Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 2 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 43 Besucher
- 45 Benutzer gesamt

mone1968
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Annemarie (45)
Mialia (33)

neuste Mitglieder
» Meisabär
registriert am: 23.11.2020

» Bisquit81
registriert am: 23.11.2020

» evelyn
registriert am: 23.11.2020

» Muttimitherz
registriert am: 22.11.2020

» Patchwork
registriert am: 19.11.2020


Team
Administratoren:
fausball
Ingo
Jan

Moderatoren:
elpa
Mago
miwi
pitschku

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Wichtige Fragen beim KIVO
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox

Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » PflegeElternSuche - Pflegeeltern gesucht » Wetteraukreis: Wetteraukreis sucht dringend Bereitschafts- und Pflegeeltern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wetteraukreis: Wetteraukreis sucht dringend Bereitschafts- und Pflegeeltern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
miwi miwi ist männlich
immer für Euch da


images/avatars/avatar-2459.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 2.247
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Bedburg


Wetteraukreis: Wetteraukreis sucht dringend Bereitschafts- und Pflegeeltern Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wetteraukreis (pdw). In ganz Deutschland nimmt die Zahl der Inobhutnahme von Jahr zu Jahr zu. Diese Entwicklung ist auch in der Wetterau zu beobachten. Auch im Kreisgebiet ist das Jugendamt immer häufiger in der Situation Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen in Obhut nehmen zu müssen.

Überforderte Eltern, vernachlässigte Kinder und eine gestiegene Sensibilität des Umfeldes sind drei Gründe für die gestiegenen Zahlen. „Wenn das Wohl des Kindes gefährdet ist, bleibt uns keine Alternative als die Inobhutnahme“, berichtet Yvonne Messinger, Leiterin des Fachdienstes Jugendhilfe beim Wetteraukreis. Die weitere Unterbringung richtet sich nach dem Bedarf des Kindes.

„Die Kinder brauchen Schutz und Fürsorge!“
Für die betroffenen Kinder ist eine Unterbringung bei Bereitschaftspflegefamilien immer weniger belastend als eine Heimunterbringung. Dringend gesucht werden daher Familien, die ein vorübergehendes Zuhause und stabile, zuverlässige und berechenbare Strukturen geben. „Die Kinder brauchen Schutz und Fürsorge und haben einen besonderen Betreuungsbedarf. Wir suchen aber keine Ersatzfamilie. Der Kontakt zu den Herkunftsfamilien soll bestehen bleiben“, berichtet Sarah Goldbach vom Projekt PETRA (Partner für Erziehung, Therapie, Research und Analyse). Der soziale Dienstleister ist seit Anfang des Jahres im Auftrag des Wetteraukreises Träger des Fachservices Pflegefamilien.

Eltern auf Zeit oder für immer

Dabei war PETRA, das mit seinen Standorten in Nidda und Büdingen vertreten ist, schon sehr erfolgreich. Im Mai haben sieben Pflegefamilien an vier Wochenenden ein Bewerberseminar für Pflegeeltern absolviert, eine Voraussetzung dafür, ein oder mehrere Pflegekinder vermittelt zu bekommen. Sie haben sich bereit erklärt, für fremde Kinder Eltern auf Zeit oder für immer zu sein, eine große Herausforderung aber für die Kinder auch die Chance in einer „normalen“ Familie aufzuwachsen. Die sieben neuen Pflegeeltern haben diese Herausforderung angenommen. Es sind ganz normale Familien, die durch Freunde oder Bekannte mit dem Thema in Berührung gekommen sind oder sich auch ganz bewusst um ein Pflegekind bemühen.

„Wir bereiten Menschen auf ihre Aufgabe vor“
Pflegeeltern übernehmen eine große Verantwortung. Sie werden aber auch intensiv auf ihre Aufgaben vorbereitet und fortgesetzt beraten und betreut. Sie erhalten regelmäßige Schulungen und Fortbildungen und Elternabende. „Wir bieten Reflektionsgespräche und Hilfe in Krisensituationen an“, sagt Frank Bonsack von PETRA. Zudem werden die Pflegeeltern im Kontakt mit der Herkunftsfamilie unterstützt und bei der Klärung der Perspektive für das Kind.

Bereitschaftspflegeeltern dringend gesucht
Wir suchen dringend insbesondere Bereitschaftspflegefamilien, die sehr spontan und kurzfristig Kinder in Krisen- und Notsituationen ein vorübergehendes Zuhause bieten können. Sie erhalten regelmäßige Schulungen und Elternabende. „Wir bieten Reflektionsgespräche und Hilfe in Krisensituationen an“, sagt Frank Bonsack von PETRA. Zudem werden die Pflegeeltern im Kontakt mit der Herkunftsfamilie und bei der Klärung der Perspektive für das Kind unterstützt.

Bereitschaftspflegeeltern dringend gesucht
„Not- und Extremsituationen entstehen oft zu ungünstigen Zeitpunkten. Deshalb suchen wir dringend auch Bereitschaftspflegefamilien, die sehr spontan und kurzfristig Kinder in Krisen- und Notsituationen ein vorübergehendes Zuhause bieten können“, appelliert Sozialdezernent Betschel-Pflügel an interessierte Paare. Auch Bereitschaftspflegeeltern werden intensiv durch Beratungen, Gespräche und Fortbildung auf ihre Aufgabe vorbereitet. Bereitschaftspflegefamilien übernehmen eine große Verantwortung. Sie bieten aber Kindern auch die Chance, in behüteten Verhältnissen zur Ruhe zu kommen.

Wer sich für das Thema interessiert, findet weitere Informationen unter: www.projekt-petra.de. Ein direkter Kontakt ist unter: pflegekinderwesen-wetterau@projekt-petra.de möglich.

Quelle: Wetteraukreis / Fachdienst Kundenservice und Kommunikation

__________________

25 Jahre Pflegeeltern und nichts hat sich seitdem für die PE verbessert
Es tut so weh

09.09.2014 18:11 miwi ist offline E-Mail an miwi senden Homepage von miwi Beiträge von miwi suchen Nehmen Sie miwi in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » PflegeElternSuche - Pflegeeltern gesucht » Wetteraukreis: Wetteraukreis sucht dringend Bereitschafts- und Pflegeeltern
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™