Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 1 Mitglied
- davon 0 unsichtbar
- 29 Besucher
- 30 Benutzer gesamt

billie2
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

begowal (60)
dr.adau (38)
eumel29 (60)
Luli

neuste Mitglieder
» its.phil
registriert am: 27.11.2020

» Anni_Geppert
registriert am: 25.11.2020

» Meisabär
registriert am: 23.11.2020

» Bisquit81
registriert am: 23.11.2020

» evelyn
registriert am: 23.11.2020


Team
Administratoren:
fausball
Ingo
Jan

Moderatoren:
elpa
Mago
miwi
pitschku

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Wichtige Fragen beim KIVO
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung schlägt Alarm » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung schlägt Alarm
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 8.426
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung schlägt Alarm Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung schlägt Alarm


Göttingen (ddp-nrd). Die Gewalt gegen Kinder in Deutschland nimmt nach Einschätzung von Fachleuten weiter zu. Im vergangenen Jahr seien etwa 1700 Fälle von Missbrauch oder Misshandlung von Kindern unter sechs Jahren bekannt geworden, sagte der Göttinger Kriminologe Jörg-Martin Jehle am Donnerstag bei der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung.

Bei Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 14 Jahren seien im vergangenen Jahr rund 2300 Missbrauchsfälle festgestellt worden. Dagegen gab es Jehle zufolge 1993 lediglich 700 registrierte Missbrauchsfälle an Kindern unter 6 und knapp 1000 Fälle an Kindern bis 14 Jahren.

Der Anstieg der Fallzahlen sei aber «auch ein gutes Zeichen», sagte Jehle. Er zeige, dass die Öffentlichkeit viel stärker für das Thema Missbrauch sensibilisiert sei als noch vor einigen Jahren. Die bekannten Zahlen markierten gleichwohl «nur die Spitze des Eisbergs», erklärte der Wissenschaftler. Die Dunkelziffer bei Gewalt gegen Kinder sei weiterhin sehr hoch.

Der Vorsitzende der Gesellschaft, Oberstaatsanwalt Albrecht Stange, rief die Politik zu verstärkten Anstrengungen beim Kinderschutz auf. In den Jugendämtern und bei den Jugendstaatsanwaltschaften fehle es «an personellen Ressourcen und an Qualifikation».

Der Kasseler Kinderarzt Bernd Hermann sagte, «die Gesellschaft kann eine Menge Geld sparen, wenn sie mit Kindesmisshandlung besser und kompetenter umgeht». Der Mediziner verwies auf Untersuchungen aus den USA, nach denen sich dort die jährlichen Folgekosten von Kindesmisshandlung auf rund 70 Milliarden Euro belaufen.



Quelle: http://www.dernewsticker.de/news.php?id=47213

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
25.09.2008 16:02 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 25.09.2008 um 16:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Gesellschaft gegen Kindesmisshandlung und -vernachlässigung schlägt Alarm
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™