Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 3 Mitglieder
- davon 2 unsichtbar
- 15 Besucher
- 18 Benutzer gesamt

Sabby
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Puh43 (48)

neuste Mitglieder
» wollmotte
registriert am: 17.10.2019

» Naddel1980
registriert am: 17.10.2019

» luac
registriert am: 15.10.2019

» mosweb
registriert am: 15.10.2019

» Malave
registriert am: 13.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung..... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung.....
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


traurig Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Beim Überfliegen der ersten Seite unserer Tageszeitung stach mir eine Schlagzeile ins Auge:

" Kreis schlägt Alarm! Dramatischer Verfall der Familien!"
und etwas kleiner darunter:

" Kindeswohlgefährdung überall"

Na, na, dachte ich, ist die Nachrichtenlage soo dünn?

Beim Durchlesen des Artikels erfuhr ich, daß die Kosten für Jugendhilfe und Co. wieder immens gestiegen sind- was mich nicht verwunderte.

Eine Abgeordnete des Stadtrats schlug dann vor, die Gelder für sog. frühe Hilfen zu erhöhen, um den Familien von Anfang an Hilfestellung zu geben, um gleich am Anfang alles in richtige Bahnen zu lenken.

Der Leiter des hiesigen Jugendamtes erklärte dann ( ich schreibe es sinngemäß auf):

Die vom Bund vorgesehen Hilfen wie Familienhebammen und Co. werden gut angenommen.

Allerdings sei es so, daß das JA früher eine gefürchtete Behörde war, und ein Kontakt damit noch unangenehmer gewesen sei als mit Polizei und Staatsanwaltschaft.
Das habe sich insofern gewandelt, als daß das JA nun als Dienstleister angesehe werde, dessen Service gern und rege angenommen und auch eingefordert würde.
Generell sei diese Entwicklung zu begrüßen- es sei aber so, daß das Anbieten familienentlastender, ambulanter Hilfen die Eigenverantwortung schwächten bzw. aufheben würden.

Kindeswohgefährdung sei in JEDEM HAUSHALT anzutreffen! geschockt

Man sei auf einer Gratwanderung. Einerseits wolle man diesen Imagewandel, damit die Familien die Hilfe annähmen. Anderseits verringere man durch solche Angebote und Dienstleistungen die Eigenverantwortung bis dahin, daß sie komplett verloren gehe.


Soweit der Artikel.
Nun frage ich mich- was möchte denn der Herr Kreisrat damit aussagen??

Es macht keinen Sinn, besonders in frühe Hilfen zu investieren, weil die Eltern sich dann komplett "schlafen legen"? Beschwert er sich über Eltern, die dem JA die Tür einrennen, weil sie selbst keine recht Lust zum Kinder erziehen haben?

Wie seht Ihr das- nehmen viele Hilfsangebote für Familien die Eltern aus der Verantwortung raus?

Ich muß dazu anmerken- wir wohnen sehr ländlich.
Mit Großstädten verglichen, ist es hier wohl schon fast Bullerbü-artig.

Wäre er in einer Großstadt mit entsprechenden Problembezirken tätig, käme der Herr vor Sorge wohl schon längst nicht mehr in den Schlaf. großes Grinsen

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
12.01.2012 09:15 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.01.2012 um 09:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Gosia Gosia ist weiblich
Baby


images/avatars/avatar-2264.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.10.2011
Beiträge: 47


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen Sasa,

zuerst einmal Ja

Wie seht Ihr das- nehmen viele Hilfsangebote für Familien die Eltern aus der Verantwortung raus? <<<< Dein Zitat (weiss noch nicht wie ich es kopieren kann verwirrt ). Z.B. auf mein familieres Beispiel alle Drei kiddis sind über IFF bzw. SPZ mit Hilfsangeboten komplett *versorgt*.

Ich erlebe dort immer wieder das Eltern zwar Hilfe annehmen aber gleichzeitig für die Therapiestunde das Kind *parken*. Diese Eltern fragen nie nach wie es in der Stunde gewesen ist bzw. reflektieren nicht das kindliche befinden zuhause beim spielen bei der IFF.

Ansonsten Antworte ich NEIN weil wir nehem sehr sehr gerne die Hilfsangebote an, wir kümmern uns um weitere adäquate Hilfen zu bekommen und oder zu wechseln usw usw. Manchmal muss man die Menschen auf die Füsse tretten bis was im Gang kommt smile Mosch

Aber leider wie immer scheiterts an der Finazierung, entweder werden stunden gekürzt für das gleiche geld hmmm und die schreibarbeit bleibt gleich Schreck oder..... man ist dann in der Beweispflicht Schreck wie beim Gericht zu zeigen das LT dies oder jenes braucht an Hilfsmittel oder sogar das ganze SGB 12

Also in dem Sinne
Gosia

P.S. Ich würde mich freuen auf andere ansichten zu dem Thema

__________________
Respekt Ich? Putze Achtung
12.01.2012 10:24 Gosia ist offline Beiträge von Gosia suchen Nehmen Sie Gosia in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.01.2012 um 10:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Gosia wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

pocahontas33
unregistriert
RE: Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

also im großen und ganzen stimmt einiges, dafür anderes ganz und gar nicht.
richtig ist, dass das JA früher eher eine strafinstanz war und heute nicht mehr so. aber empfunden wird das häufig immer noch so.
die abgeordnete des stadtrates, die für FRÜHE hilfen plädiert, hat meine zustimmung (man kann schon helfend eingreifen, BEVOR kinder traumatische dinge erleben müssen)
was will der herr damit sagen? gar nichts? erstmal, aber damit quasi schon die nächste gelder-kürzung vor-verteidigen? klingt so für mich.
dass kindeswohl-gefährdung in jedem haushalt vorliegen soll, ist, denk ich, unstrittiger blödsinn.
die ausgaben dürften nicht wegen schlimmerer zustände, sondern wegen mehr zivilcourage und familien-eingriffen gestiegen sein und ja, auch weil viele eltern das JA inzwischen auch als dienstleister sehen. dann liegt es aber in der qualifikation und ausbildung der jeweiligen SA genau hinzusehen, ob es sich um die nehmen-was-ich-kriegen-kann-menthalität oder wirklichen hilfsBEDARF handelt.
12.01.2012 13:33
Dieser am 12.01.2012 um 13:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User pocahontas33 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.435
Bundesland: Sachsen


RE: Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung..... Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In erster Linie steigen doch die Kosten,weil wir jetzt die nächste Generation hilfloser Eltern haben.
Die,die in Heime abgeschoben wurden,weil die Eltern erziehungsunfähig waren und nie ein "normales" Familienleben kennengelernt haben oder gerade hier im Osten die,deren Eltern nach der Wende in die Arbeitslosigkeit rutschten und damit völlig überfordert waren,die bekommen jetzt Kinder.
Sicherlich ist der Einsatz früher Hilfen sinnvoll und kann Schlimmes verhindern.
Aber die Anzahl der überforderten Eltern,die mehr oder weniger am Rande der Gesellschaft leben,die steigt und damit auch die Kosten.
Ich vermute auch,dass mit diesem sinnfernen Artikel eine Kostenkürzung eingeleitet werden soll.
Was die "Kindeswohlgefärdung in jedem Haushalt" angeht,man sollte doch nie von sich auf andere schließen. böse

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
12.01.2012 14:23 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.01.2012 um 14:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Heutige Schlagzeile in der hiesigen Tageszeitung.....
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™