Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 31 Besucher
- 35 Benutzer gesamt

Anya
Fahradfahrerin
InesTante

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Bam-Bam (53)
madima (40)
meer2000
Rabe (43)
Ruediger (56)

neuste Mitglieder
» moehrchen3382
registriert am: 23.08.2019

» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bericht über FAS » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bericht über FAS
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tiba Tiba ist weiblich
Rotzlöffel



[meine Galerie]


Dabei seit: 28.07.2008
Beiträge: 741
Bundesland: Hessen


Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Heute in unsrer Tageszeitung:

Ein Bericht über FAS:

http://www.hna.de/nachrichten/politik/po...eib-883780.html
19.08.2010 18:15 Tiba ist offline Beiträge von Tiba suchen Nehmen Sie Tiba in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.08.2010 um 18:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Tiba wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

holzwespe
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Sehr interessanter Bericht.

Was mir beim Lesen des Berichtes gerade durch den Kopf ging? Wie gehen die Herkunftsfamilien, vor allem die Mutter damit um, wenn sie erfährt, dass ihr Kind krank ist, weil sie in der Schwangerschaft getrunken hat?
Die Diagnose wird ja meist nur bei Kindern gestellt, die in Pflegefamilien leben. Die Kinder, deren Mütter getrunken haben, die weiterhin in der Herkunftsfamilie verbleiben, werden doch nie zu einer Diagnosestellung irgendwo hingeschickt.
Wie also gehen die Eltern mit dem Wissen um? Ich kann mir vorstellen, dass viele die Diagnose gar nicht glauben wollen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von holzwespe: 19.08.2010 18:36.

19.08.2010 18:35
Dieser am 19.08.2010 um 18:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User holzwespe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

funcake funcake ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2425.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.05.2010
Beiträge: 4.099


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von holzwespe

Was mir beim Lesen des Berichtes gerade durch den Kopf ging? Wie gehen die Herkunftsfamilien, vor allem die Mutter damit um, wenn sie erfährt, dass ihr Kind krank ist, weil sie in der Schwangerschaft getrunken hat?
Die Diagnose wird ja meist nur bei Kindern gestellt, die in Pflegefamilien leben. Die Kinder, deren Mütter getrunken haben, die weiterhin in der Herkunftsfamilie verbleiben, werden doch nie zu einer Diagnosestellung irgendwo hingeschickt.
Wie also gehen die Eltern mit dem Wissen um? Ich kann mir vorstellen, dass viele die Diagnose gar nicht glauben wollen.


Und natürlich haben fast alle LM während der Schwangerschaft nicht getrunken!!!!
Und meistens ist das alles ja auch nur eine Verschwörung des JA!!! Zunge raus
Ironie

__________________
Geh' wohin Dein Herz Dich trägt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von funcake: 19.08.2010 20:18.

19.08.2010 20:16 funcake ist offline E-Mail an funcake senden Beiträge von funcake suchen Nehmen Sie funcake in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.08.2010 um 20:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funcake wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

TaTa
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ausserdem wird immer noch behauptet, wenn Mama in der Frühschwangerschaft etwas tut, was das Kindesleben gefährdet, stösst der Körper den Fötus ab geschockt Also dürfte es keine FASD Kinder mit eindeutigen Gesichtsmerkmalen geben, diese werden ja bei Alkoholgenuss am 16. - 20. Tag gebildet verwirrt

Aufklärung ist dringend nötig. Toll diesen Artikel zu lesen Daumen
19.08.2010 21:03
Dieser am 19.08.2010 um 21:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User TaTa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

guten morgen,

schaut mal hier: Augenzwinkern

Medienberichte und Links zum Thema


__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
20.08.2010 04:06 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 20.08.2010 um 04:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

makumel makumel ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-2521.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.459
Bundesland: Brandenburg
Herkunft: keine Angabe


Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von funcake
Zitat:
Original von holzwespe

Was mir beim Lesen des Berichtes gerade durch den Kopf ging? Wie gehen die Herkunftsfamilien, vor allem die Mutter damit um, wenn sie erfährt, dass ihr Kind krank ist, weil sie in der Schwangerschaft getrunken hat?
Die Diagnose wird ja meist nur bei Kindern gestellt, die in Pflegefamilien leben. Die Kinder, deren Mütter getrunken haben, die weiterhin in der Herkunftsfamilie verbleiben, werden doch nie zu einer Diagnosestellung irgendwo hingeschickt.
Wie also gehen die Eltern mit dem Wissen um? Ich kann mir vorstellen, dass viele die Diagnose gar nicht glauben wollen.


Und natürlich haben fast alle LM während der Schwangerschaft nicht getrunken!!!!
Und meistens ist das alles ja auch nur eine Verschwörung des JA!!! Zunge raus
Ironie


Nöööööh meist wollen die PE der LM was andichten & JA sieht die Erziehungsdefizite bei PE regauf

Sorry, aber ich sitz grad auf diesem Pulverfass verwirrt


__________________
Love Grüße makumel

Jedes Kind soll laufen um seinen Weg zu finden
und es braucht Flügel um sich zu entfalten

20.08.2010 09:42 makumel ist offline E-Mail an makumel senden Beiträge von makumel suchen Nehmen Sie makumel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 09:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User makumel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

gast1008 gast1008 ist weiblich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-42.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 25.10.2008
Beiträge: 713


RE: Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe soetwas mal aus einem kindermund gehört:

" Ich bin so, weil meine mama geraucht und getrunken hat, als ich in ihrem bauch war"

In den augen war dabei sooviel traurigkeit...., dass ich vergessen habe zu atmen.
Das kind lebte bei den LE, die mutter wirkte nicht so wirklich helle, kümmerte sich aber zu der zeit liebevoll um das kind.
20.08.2010 10:00 gast1008 ist offline Beiträge von gast1008 suchen Nehmen Sie gast1008 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 10:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User gast1008 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

funcake funcake ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2425.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.05.2010
Beiträge: 4.099


RE: Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@ makumel: Um mal bei Holzwespes Frage zu bleiben: Welche LM sagt denn: Ja,ich habe in der Schwangerschaft getrunken und meinem Kind damit eine Behinderung zugefügt???? verwirrt verwirrt
Ich hab noch von keiner gehört....-da schiebt man doch eher die schuld auf Andere.

__________________
Geh' wohin Dein Herz Dich trägt
20.08.2010 11:30 funcake ist offline E-Mail an funcake senden Beiträge von funcake suchen Nehmen Sie funcake in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 11:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funcake wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

holzwespe
unregistriert
RE: Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von funcake
Ich hab noch von keiner gehört....-da schiebt man doch eher die schuld auf Andere.


Ja, weil es so für die Mütter leichter ist, als das sie zugeben müssten: Ich habe getrunken.

Sie schieben das Problem von sich weg, denke ich. Sie wollen das wahrscheinlich gar nicht hören.
20.08.2010 11:52
Dieser am 20.08.2010 um 11:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User holzwespe wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moritz
Wirbelwind



[meine Galerie]


Dabei seit: 29.05.2007
Beiträge: 212


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

doch es gibt Mütter, die zugeben, dass sie während der Schwangerschaft getrunken haben und die sehr darunter leiden zu sehen was sie damit angerichtet haben.
Bei Fasworld haben wir immer wieder Kontakt zu leiblichen Müttern, die es inzwischen geschafft haben trocken zu bleiben und sich vorbildlich um ihre Kinder kümmern.
Auch sie brauchen Hilfe und Unterstützung und Anerkennung.
20.08.2010 12:37 moritz ist offline E-Mail an moritz senden Beiträge von moritz suchen Nehmen Sie moritz in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 12:37 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moritz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

funcake funcake ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2425.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.05.2010
Beiträge: 4.099


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von moritz
doch es gibt Mütter, die zugeben, dass sie während der Schwangerschaft getrunken haben und die sehr darunter leiden zu sehen was sie damit angerichtet haben.


na das ist aber die absolute Minderheit.......

__________________
Geh' wohin Dein Herz Dich trägt

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von funcake: 20.08.2010 14:08.

20.08.2010 14:08 funcake ist offline E-Mail an funcake senden Beiträge von funcake suchen Nehmen Sie funcake in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 14:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funcake wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

makumel makumel ist weiblich
Realschüler


images/avatars/avatar-2521.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 15.06.2008
Beiträge: 1.459
Bundesland: Brandenburg
Herkunft: keine Angabe


RE: Bericht über FAS Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von funcake
@ makumel: Um mal bei Holzwespes Frage zu bleiben: Welche LM sagt denn: Ja,ich habe in der Schwangerschaft getrunken und meinem Kind damit eine Behinderung zugefügt???? verwirrt verwirrt
Ich hab noch von keiner gehört....-da schiebt man doch eher die schuld auf Andere.


Also ich hab auch noch keine erlebt leider verwirrt denn die 4-5 schachteln Koniakpralinen pro Tag richten ja keinen Schaden an geschockt

__________________
Love Grüße makumel

Jedes Kind soll laufen um seinen Weg zu finden
und es braucht Flügel um sich zu entfalten

20.08.2010 19:32 makumel ist offline E-Mail an makumel senden Beiträge von makumel suchen Nehmen Sie makumel in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.08.2010 um 19:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User makumel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sissi
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo

Wie Moritz schreibt haben wir bei Fasworld einige,leibliche Mütter,
die ihr Leben gut im Griff haben und schwer an ihrer Schuld
tragen.
Dennoch kümmern sie sich vorbildlich um ihre Kinder.

Ich betreue zudem eine HF,in der ein schwer geschädigtes Kind
groß wird und habe intensive Gespräche mit der Mutter.
Es ist unglaublich,was diese Frau leistet und wie offen sie
gegenüber Jedem ist,der etwas für die Förderung ihres Kindes tun kann.

Ich habe die allergrößte Hochachtung vor dieser Frau,
denn der Satz:
"mein Kind wurde in der Schwangerschaft durch meinen Alkoholkonsum schwer geschädigt"
ist ein Hammer,wenn er einen ganz persönlich betrifft.

Wir Pflege und Adoptiveltern haben sicher oft mit uneinsichtigen LM
oder JÄ zu tun,die uns dass Leben schwer machen.
Dennoch dürfen wir nicht alle LM über einen Kamm scheren.
Zudem haben wir es ungleich leichter,denn es ist NICHT unsere Schuld
und wir können relativ locker,unbelastet und offen mit dem Thema umgehen.

Einerseits verstehe ich eure Verbitterung und Wut.
Auch ich bin immer mal wieder wütend und traurig,wenn ich sehe das PS oft Alltägliches,nicht kann und nicht bewältigt.

Andererseits ärgere ich mich über die Ironie und den manchmal abfälligen
"Tonfall"die/der in manchem Beitrag mitklingt.

LG Sissi
20.08.2010 23:55
Dieser am 20.08.2010 um 23:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sissi wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kleene_paula
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ich denke auch, das man nicht alle LM über einen Kamm scheren kann. Nicht alle FAS Kinder haben wirklich Alkoholikermütter,manchmal tuts ja schon eine verhängnisvolle wilde Party.
Eine Bekannte von mir feierte feucht - fröhlich ihren Junggesellinnenabschied. Einen Monat später stellte sie fest - sie ist schwanger. Der Gynäkologe sagte ihr: in der 7. Woche. Könnt ihr euch ihren Schock vorstellen? Sie war bei ihrer Junggesellinnenparty bereits schwanger gewesen, ohne es zu wissen!
Das Baby wird im Dezember zur Welt kommen und sie hat jeden einzelnen Tag Angst, das sie es unwissentlich geschädigt hat. Wenn es der Fall sein sollte, wird sie sich liebevoll um das Kind kümmern und es fördern, wo es nur geht - und sie wird sicher nicht verneinen, das es ihre Schuld war. Auch wenn sie nicht mal ahnte, das sie schwanger war.
Meiner Meinung nach vergessen wir diese tragischen Fälle, da wir meist eher mit den harten Alkis zu tun haben, die es dann noch nicht mal zugeben.
21.08.2010 03:03
Dieser am 21.08.2010 um 03:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kleene_paula wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

funcake funcake ist weiblich
Beamter


images/avatars/avatar-2425.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 03.05.2010
Beiträge: 4.099


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Aber wir reden ja auch von LM, denen die Kinder entzogen wurden-und man muss ganz ehrlich sagen: Wenn die einsichtig und verantwortungsvoll wären wie die letzten zwei geschilderten Fälle, dann hätte sie Ihr Kind noch(vielleicht mache ich es mir auch zu einfach-ich war noch nie in irgendeiner Art süchtig-ich weiß, dass das auch oft Schicksale sind-trotzdem fehlt mir da oft einfach das Verständnis).
Und diese Mütter können nicht sagen :Ja,ich habe mein Kind geschädigt-und ich schaffe es bis heute nicht mich verantwortungsvoll um dieses Kind zu kümmern. Kann man ja auch irgendwie verstehen, denn dann müsste man alles in Frage stellen was man selber ist.

Ich kenne eine Mutter, die die Chance gehabt hätte unter strengester Beobachtung mit Baby in einen Entzug zu gehen-aber wenn man gar kein Alkoholproblem hat....-ja da ist er wieder der ironische Unterton,aber da fehlt mir anhand solcher "Selbstvera..." manchmal einfach die nötige Empathie....-vielleicht bin ich auch nir ein Kind dieser Gesellschaft-aber ich gebe mir Mühe smile

__________________
Geh' wohin Dein Herz Dich trägt
21.08.2010 07:24 funcake ist offline E-Mail an funcake senden Beiträge von funcake suchen Nehmen Sie funcake in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 21.08.2010 um 07:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User funcake wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bericht über FAS
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™