Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 3 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 25 Besucher
- 28 Benutzer gesamt

Jaru
Michelle77

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

ForscherSven (32)
Martina07 (57)
nero2208 (44)
stella (40)

neuste Mitglieder
» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019

» Fahradfahrerin
registriert am: 20.08.2019

» Tifo
registriert am: 18.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Langwieriger und schwieriger Entscheidungsprozess » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Langwieriger und schwieriger Entscheidungsprozess
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Langwieriger und schwieriger Entscheidungsprozess Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Langwieriger und schwieriger Entscheidungsprozess

Tecklenburger Land - Wird ein Kind von seinen leiblichen Eltern getrennt, weil sein körperliches und seelisches Wohl gefährdet ist, kommt Paragraf 8a des Kinder-Jugend-Hilfe-Gesetzes im Sozialgesetzbuch(SGB) zum Tragen. Die Inobhutnahme erfolgt nach Paragraf 42, SGB. Übereinstimmend stellen Ulrike Ortmann, Fachbereichsleiterin des Adoptions- und Pflegekinderdienstes des Landkreises Osnabrück, und Georg-Friedrich Becker, pädagogischer Leiter der evangelischen Jugendhilfe Münsterland fest, dass jüngere Kinder stärker gefährdet sind als ältere. Dabei ist vor allem der Sicherheitsaspekt entscheidend. „Das jüngste Kind, dass wir in Obhut genommen haben, war neun Stunden alt“, berichtet Becker. Das Baby wurde noch im Krankenhaus von seiner drogenabhängigen Mutter getrennt.


Ob ein Kind aus der Familie geholt wird, entscheiden im Kreis Steinfurt immer zwei Sozialfachkräfte. Es gibt keine 0815-Maßstäbe, jede Situation muss mit gebührender Sorgfalt individuell geprüft werden. „Was würde passieren, wenn ich gehe und das Kind bleibt in der Familie“, ist die ausschlaggebende Frage. Eine Herausnahme ist oftmals mit vielen Emotionen verbunden, die Situation ist aufgeheizt. Es folgen nicht selten langwierige Gerichtsverhandlungen......

Nach Artikel 6 des Grundgesetzes genießt die Rückführung des Kindes in seine Herkunftsfamilie Priorität. Becker hat „Respekt vor Leistungen von Eltern, die zwar mangelhaft sind, aber Hilfe annehmen.“ Gleichwohl kritisiert er, „dass die Tagesberichte der Pflegeeltern vor Gericht leider oft nicht den nötigen Stellenwert erhalten.“



Alle Informationen, Quelle und Rechte: http://www.ahlener-zeitung.de/lokales/kr...ngsprozess.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
23.12.2009 17:00 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 23.12.2009 um 17:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Langwieriger und schwieriger Entscheidungsprozess
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™