Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 9 Mitglieder
- davon 6 unsichtbar
- 24 Besucher
- 33 Benutzer gesamt

hdgdldJ
jako
moosi

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

aro40 (45)
aro44 (45)

neuste Mitglieder
» Lenek
registriert am: 17.11.2019

» Mona
registriert am: 17.11.2019

» YvonneR
registriert am: 16.11.2019

» Kathi220883
registriert am: 16.11.2019

» Gabii
registriert am: 16.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Bewerberseminare » Eschweiler: “Sag ja zu mir!“ – Vorbereitungsseminar für angehende Pflegeeltern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Eschweiler: “Sag ja zu mir!“ – Vorbereitungsseminar für angehende Pflegeeltern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Eschweiler: “Sag ja zu mir!“ – Vorbereitungsseminar für angehende Pflegeeltern Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Eschweiler: “Sag ja zu mir!“ – Vorbereitungsseminar für angehende Pflegeeltern

Eschweiler: Pflegeeltern haben die Aufgabe, Kinder aufzunehmen, die nicht in der eigenen Familie leben können. Manche Eltern sind mit der Erziehung und Versorgung ihres Kindes/ihrer Kinder überfordert. Hier können Pflegefamilien helfen, damit Kinder, sei es vorübergehend oder auf Dauer, in familiären Strukturen leben können.
Diese Kinder haben sehr individuelle Bedürfnisse und unterschiedlichste Erfahrungen gemacht, sie brauchen Menschen, die diese mit ihnen aufarbeiten und ihnen neue Sicherheiten geben können. „Sag´ ja zu mir!“, die Überschrift des neu gestalteten Flyers des Arbeitskreises Pflegekinderdienst des Kreises Aachen, soll auf diese besondere Situation der Kinder aufmerksam machen. Der Flyer ist Teil einer gemeinsamen Werbekampagne des Kreises Aachen und der kreisangehörigen Städte.

„Sag´ ja zu mir!“ war auch das Motto eines weiteren Qualifizierungs-/Vorbereitungsseminars für Pflegeeltern, welches in diesem Jahr vom Jugendamt Eschweiler in Kooperation mit dem Haus Sankt Josef – Kinder-, Jugend- und Familienhilfe – durchgeführt wurde. Unter der Seminarleitung von Marina Stein-Gerhards, Diplom-Sozialarbeiterin und systemische Familientherapeutin, wurden sieben potentielle Pflegefamilien in diesem Vorbereitungsseminar geschult.

An sechs Abendterminen und dem abschließenden Wochenende wurden die angehenden Pflegeeltern intensiv durch Marina Stein-Gerhards sowie von der Diplom-Sozialarbeiterin Silvia Frings und der Diplom-Pädagogin Anne Goebbels-Roob, Pflegekinderdienst der Stadt Eschweiler, auf ihre zukünftige Aufgabe als Pflegefamilie vorbereitet.

Inhaltliche Schwerpunkte wurden auf die Stellung des Kindes im Beziehungsgeflecht der Familien und Institutionen, auf die Auswirkungen von Bindung und Trennung, die Lebenswelten eines Kindes und Übertragung in neue Situationen sowie die Integrationsphasen eines Kindes gelegt.

Ebenso wurden den Pflegeelternbewerbern rechtliche Rahmenbedingungen eines Pflegeverhältnisses und das Hilfeplanverfahren näher gebracht. Der Umgang mit der Herkunftsfamilie des Kindes sowie die Bedeutung von Besuchskontakten und Biografiearbeit wurden ebenfalls thematisiert. Wert wurde darauf gelegt, sich in die bisherige Lebenswelt des zu vermittelnden Kindes, aber auch in die Position der abgebenden Eltern hineinzufühlen und zu versetzen.

Das Vorbereitungsseminar, so Silvia Frings und Anne Goebbels-Roob übereinstimmend, hat nicht nur das Ziel die Pflegeeltern auf die neue Aufgabe und auf die Veränderungen in der Familie vorzubereiten. Ein wichtiges Anliegen ist auch, so die Mitarbeiterinnen der Jugendämter, einen wertvollen Beitrag zur Entscheidungsfindung, ein Pflegekind aufzunehmen, zu leisten.

Das Seminar, so ergänzt Marina Stein-Gerhards, dient zudem dazu, sich der besonderen Herausforderung als Pflegeeltern bewusst zu werden. Denn Pflegekinder, so die Referentin, sind Kinder mit Geschichte und Geschichten.

Erfahrene Pflegeeltern, die das Seminar mit ihren persönlichen Erfahrungen als Pflegefamilie bereicherten, trugen zur Entscheidungsfindung der Pflegeelternbewerber bei. Die erfahrenen Pflegeeltern berichteten u.a., dass die Auseinandersetzung des Pflegekindes mit der Herkunftsfamilie – Pflegekinder sind Kinder zweier Familien – als ein lebenslanger Dialog zu verstehen sei.
Das Abschlusswochenende stand ganz im Zeichen der Reflektion der eigenen familiären Situation. Auch die Kinder der Teilnehmer wurden unter fachlicher Anleitung der Diplom-Sozialarbeiterin Anke Kaulen, Haus Sankt Josef, aktiv in den Prozess mit einbezogen und setzten sich intensiv damit auseinander, was es bedeutet, ein Pflegekind aufzunehmen und welche Veränderungen die Aufnahme eines Pflegekindes mit sich bringen.

Durch dieses Abschlusswochenende, so Silvia Frings und Anne Goebbels-Roob, sollen die Bewerber eigene Grenzen und Möglichkeiten erkennen und den in der Familie lebenden Kindern entsprechende Beachtung schenken. Das Pflegekind kommt nicht einfach hinzu und alles läuft so weiter wie bisher. Die Kinder müssen offen sein für dieses – zunächst fremde Kind-, müssen aushalten, dass dieses Kind besondere Ansprüche an ihre Eltern stellt und dass ihre Eltern sich in besonderer Weise um dieses Kind bemühen.

Die Bewerberfamilien fühlen sich nach diesem Seminar in ihrem Entschluss bestärkt, ein Pflegekind aufzunehmen und sehen erwartungsfroh einer passenden Vermittlung entgegen.

Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Vorbereitungsseminar angeboten. Interessenten können sich an den Pflegekinderdienst der Stadt Eschweiler, Silvia Frings, Telefon (02403) 71224, Anne Goebbels-Roob, Telefon (02403) 71260 und Mathilde Uhr, Telefon (02403) 71469 wenden.

Quelle, Rechte und weitere Informationen:
http://www.pressemeldung-nrw.de/eschweil...egeeltern-8891/


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

05.07.2009 16:46 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Jugendämter und freie Träger » Bewerberseminare » Eschweiler: “Sag ja zu mir!“ – Vorbereitungsseminar für angehende Pflegeeltern
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™