Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 9 Mitglieder
- davon 4 unsichtbar
- 30 Besucher
- 39 Benutzer gesamt

Anni79
corinna84
Lieblings-Mama
Multimum
sissi0104

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Eve (49)
sabalb (58)

neuste Mitglieder
» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019

» LarsFL
registriert am: 19.10.2019

» Franjo
registriert am: 18.10.2019

» wollmotte
registriert am: 17.10.2019

» Naddel1980
registriert am: 17.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Kokain in Red Bull Cola » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Kokain in Red Bull Cola
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern


Kokain in Red Bull Cola Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Verkaufsverbot in Hessen Kokain in Red-Bull-Cola
Koks-Skandal um „Red Bull Cola“.

Das Getränk soll in Deutschland nicht mehr verkauft werden. Alle Dosen werden aus dem Verkehr gezogen.

VergrößernGrund: Die Lebensmittelaufsicht fand Spuren von Kokain in der Mischung des kultigen Party-Getränks („Red Bull verleiht Flügel“). Das bericht die „Frankfurter Neue Presse“.

Stein des Anstoßes ist das dekokainierte Cocablatt-Extrakt, das dem Getränk beigemischt wird. Eine Untersuchung des nordrhein-westfälischen Landesinstituts für Gesundheit und Arbeit (LIGA) hatte daher den Aufputsch-Trunk untersucht und „in der Tat Spuren von Kokain gefunden“, so Bernhard Kühnle vom hessischen Bundesverbraucherministerium.



Quelle, Rechte und weitere Informationen: http://www.bild.de/BILD/news/2009/05/22/...t-genommen.html

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
24.05.2009 09:45 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Bundesinstitut gibt Entwarnung bei Red Bull Cola Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bundesinstitut gibt Entwarnung bei Red Bull Cola

Die in Red Bull Cola gefundenen Kokainspuren gefährden nicht die Gesundheit. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) erklärte in einer ersten Einschätzung: "Aufgrund des sehr geringen Gehalts an Kokain in diesem Getränk ist keine Gesundheitsgefährdung zu erwarten." Aus vielen Supermarktregalen bleibt die braune Brause vorerst aber dennoch verbannt.


Bislang kein Grenzwert für Kokain

Ob die Cola weiter verkauft werden dürfe, müssten die jeweiligen Landesbehörden entscheiden, sagte eine BfR-Sprecherin. In Deutschland gibt es im Gegensatz beispielsweise zum opiumhaltigen Mohn bislang keinen Grenzwert für Kokain. Der Stoff unterliegt dem Betäubungsmittelgesetz und ist verboten.

Betäubungsmittelgesetz verbietet Kokain-Blätter als Zutat

In Nordrhein-Westfalen, wo in einem Zufallsfund 0,4 Mikrogramm Kokain in einem Liter Red Bull Cola entdeckt worden waren, bleibt der Verkauf des Getränks verboten. Nach Auffassung des Landes ist laut dem Betäubungsmittelgesetz bereits die Verwendung von Kokain-Blättern in Lebensmitteln verboten, unabhängig davon, ob nachher tatsächlich Kokainspuren in den Lebensmitteln zu finden sind. "An diese Gesetzesauslegung werden wir uns auch erst einmal halten", sagte ein Sprecher. Red Bull argumentiert dagegen, die Verwendung entkokainierter Blätter sei erlaubt....................



Weiterlesen, Quelle und Rechte: http://lifestyle.t-online.de/c/18/81/00/82/18810082.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
26.05.2009 07:20 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 26.05.2009 um 07:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Montessa Montessa ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-148.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 10.492
Bundesland: Bayern

Themenstarter Thema begonnen von Montessa

RE: Bundesinstitut gibt Entwarnung bei Red Bull Cola Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Mich würde mal interessieren, ob dieses Zeugs für ehemalige Drogenabhängige gefährlich ist, ob die einen Rückfall kriegen könnten bei der geringen Dosis?
Egal ob hohe gesundheitsschädliche Dosis oder geringe nicht gefährliche Dosis, ich finde Kokain gehört keinesfalls in ein freiverkäufliches Getränk! regauf

__________________
Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte.
26.05.2009 14:30 Montessa ist offline E-Mail an Montessa senden Beiträge von Montessa suchen Nehmen Sie Montessa in Ihre Freundesliste auf

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

0,4 mg Kokain in einem Liter.....

ich habe gestern Abend einen Bericht über das Thema gesehen. Da sagte einer der Wissenschaftler, die das festgestellt haben: Man müsse 100000 Liter Red Bull Cola trinken, um übrhaupt eine Suchtwirkung zu erzielen. Bei der Menge würde man dann allerdings an einer Koffeinvergiftung sterben.....


Ehrlich, sowas regt mich auf. Da zieht man sich jetzt an dieser geringen Menge Kokain in Red Bull hoch. Jedes zweite Kindergetränk aber, Saft oder Limonade, enthält Aspartam. Das darf, darüber regt sich keiner auf. Wer sich aber mal mit Aspartam und seinen Nebenwirkungen beschäftigt, dem wird schnell klar, was man den Kindern damit antut. Aber das interessiert keinen. Soviel zumThema "gesundheitsschädliches in frei verkäuflichen Getränken...." regauf

Da verstehe einer noch diese Welt. Ich verstehs echt nicht mehr. verwirrt


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

26.05.2009 14:41 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Annegret2
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

... gut ob es für ehem. Drogenabhängige gefährlich ist, ist schon ein happiges Thema. Dass man von dem Kokain darin nicht süchtig wird ist schon einleuchtend bei der Menge, da eher wird man auf Koffein süchtig. Ja und das mit dem Süßstoffen in Kindergetränken ist echt der Hammer. Überhaupt sind viele Kindergetränke voll der "Pframpf". Ich habe daher immer lange die Babysäfte gekauft und es gibt jetzt neu bei ALDI Süd ein Kindergetränk von Leo Lausemaus, das endlich mal keine Süßstoffe enthält und auch nicht so künstlich süß / komisch schmeckt oder das neue von Hipp in den Plastikflaschen (ist aber nicht gerade günstig)

Grüße Anne...
26.05.2009 15:45
Dieser am 26.05.2009 um 15:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Annegret2 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

nonna
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Oder ihr macht das so wie ich und gebt den Kinder nur Wasser oder stark verdünnte Säfte.
Da hab ich nie Probleme mit gehabt und ich bin mir sicher was ich meinem Kind gebe.
26.05.2009 15:50
Dieser am 26.05.2009 um 15:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User nonna wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Kokain in Red Bull Cola
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™