Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 0 Mitglieder
- davon 0 unsichtbar
- 17 Besucher
- 17 Benutzer gesamt


Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Alexia (44)
balanceistischen (37)
Bibichanoum (48)
GeGe (28)
Jessica171191 (28)
kettcar64 (55)
nono71 (48)
soco200 (27)
tanjamaus (41)

neuste Mitglieder
» YvonneR
registriert am: 16.11.2019

» Kathi220883
registriert am: 16.11.2019

» Gabii
registriert am: 16.11.2019

» cudor
registriert am: 15.11.2019

» MissHoney
registriert am: 15.11.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Wegnehmen ist das einfachste » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wegnehmen ist das einfachste
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
rocky
unregistriert
Wegnehmen ist das einfachste Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.faz.net/s/Rub867BF88948594D80...n~Scontent.html

Jugendämter in der Kritik
Wegnehmen ist das Einfachste
Von Katrin Hummel
17.03.2008 18:20
Dieser am 17.03.2008 um 18:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rocky wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Beängstigend !

Wenn man nur die eine Seite der Beteiligten hört , ist man schockiert über soviel Willkür ....................hört man nur die andere Seite , ist man wahrscheinlich genauso schockiert !

Was genau passiert ist , wissen wahrscheinlich nur die Beteiligten selbst - und jeder versucht es *richtig* zu machen . Wenn ich so etwas lese , weiß ich genau , welchen Beruf ich niemals ergreifen würde : SA im JA ! Denn egal wie man es macht , macht man es oft genau falsch !

LG Monserat
17.03.2008 18:33 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.03.2008 um 18:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rocky
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zwischen den Zeilen ist es schon äusserst interessant zu Lesen.
Die haben ja ganz arge Probleme, finanziell zurechtzukommen.
17.03.2008 18:46
Dieser am 17.03.2008 um 18:46 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rocky wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Monserat
Student


images/avatars/avatar-55.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.07.2005
Beiträge: 3.199
Bundesland: Hessen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Richtig ! Auch ein wichtiger Aspekt , den es zu bedenken gilt . Daher meine ich ja : es gibt nicht nur schwarz oder weiß ! Und es ist sicher keine leichte Aufgabe , hier *richtig* zu entscheiden .

LG Monserat
17.03.2008 19:21 Monserat ist offline E-Mail an Monserat senden Beiträge von Monserat suchen Nehmen Sie Monserat in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.03.2008 um 19:21 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Monserat wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wobei man natürlich streiten kann: Muss man immer ein - ich sage mal " ordentliches" Einkommen haben, damit das JA nichts zu meckern hat??

Ich muss gestehen, ich besitze auch keinen Trockner mehr, weil der die reinste Geld-verschling-Maschine war. Eine Spülmaschine haben wir, aber die stellt für mich auch "Luxus" da. Und das Obst aus dem Garten? Naja, hier ist es Gang und Gebe, einen Gemüsegarten zu haben...

Was ja nun gar nicht geht, sind nicht beheizbare Räume, die als Wohnräume genutzt werden. Da sollte man schon einen Umbau ins Auge fassen...

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
18.03.2008 13:39 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 18.03.2008 um 13:39 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

rocky
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die haben denen ja auch einen Umzug vorgeschlagen und eine grosse Wohnung gestellt. Ich habe das gefühl, das deren Haus eine absolute Bruchhütte ist.
Wäschetrockner? Wenn nicht die Sonne scheint, immer. Sonst draussen im Garten
Spülmaschine? Die modernen sind sparsamer als Handschrubben.
Ordentliches Einkommen? Manch ein Häuslebesitzer hat weniger Geld wie ein Hilfsarbeiter.
19.03.2008 12:15
Dieser am 19.03.2008 um 12:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User rocky wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fraumeier
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo,

also als erstes einmal:

wenn man ein altes haus sein eigen nennt gibt es immer was zu tun, eine baustelle hat man immer in der bude.

wenn dazu noch das geld etwas knapp ist ( sind über 2500 € nette p.m. wirklich knapp? *sehrstaun* ) und ggf. auch bereits beim einzug war geht es halt nicht das man aus der hüfte raus sein haus modernisiert.

schließlich ist das haus ( und somit ja dann auch die familie ) schuldenfrei, das ist in meinen augen auch schon viel wert - anders würde es aussehen wenn die familie zu dem geringen (??? *immernochsehrstaun* ) einkommen auch noch hypotheken abtragen müßte.

und der einbau einer neuen heizung - ich frage mich, ob der / die SA in ihrem leben jemals eine heizung irgendwo eingebaut hat - wahrscheinlich nicht, dannwüßte er / sie nämlich, was sowas kostet....

und gerade heute morgen habe ich ein post unter jugendamt geschrieben - auch zu "perfekte" häuser geben grund zum meckern.

vielleicht sollte ich mir für den kommenden Hb doch noch schnell einen wäschetrockner zulegen und die obstbäume auf unserer wiese fällen - nicht das mir das negativ ausgelegt wird...

na ich weiß nicht....

vg, andrea
19.03.2008 13:24
Dieser am 19.03.2008 um 13:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User fraumeier wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Fraumeier,
im Grunde meinen wir wohl wirklich dasselbe....

wahrscheinlich ist das alles eine Frage der Sichtweise....ein anderer SA hätte vielleicht das Haus als "urig" und die Geschichte mit den Öfen bzw. der Waschmaschine, die jedesmal noch heißes Wasser dazu bekommt als "alternativ" empfunden...

Und was ein ausreichendes Einkommen ist, definiert vermutlich jeder selbst..Es gibt Leute, die empfinden es als schweren Verzicht, wenn kein jährlicher Urlaub drin ist. Wieder anderen macht es nix aus- dazu gehöre ich.

Das ist nicht provozierend gemeint, ich wollte damit nur ausdrücken, daß es unterschiedliche Sichtweisen/Wahrnehmungen gibt..

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
19.03.2008 13:33 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 19.03.2008 um 13:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Ulti
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Und alles liegt an der

EIGENVERANTWORTLICHKEIT


der Jugendämter.

Wir ALLE unterliegen einer Diktatur u. Willkür der Jugendämter.
NEIN, eigentlich einzelner SA.

Es gibt keine neutrale Stelle zwischen JA u. Gericht, die im Vorfeld schon einiges klären könnte.
Ich bin immer dankbar, wenn in Verfahren neutrale Verfahrenspfleger für die Kinder bestellt werden. Wobei hier die Betonung auf NEUTRAL liegt. -Wenn man denn das Glück hat, solch einen zu bekommen.-
Aber oftmals gibt es ad hoc keinen Verfahrenspfleger, weil noch kein Verfahren läuft.

Wenn ich mir vorstelle (brauch ich mir nicht vorstellen, ist nämlich so):
Jeder SA kann alles über Menschen behaupten. Viele PE im Forum haben es erlebt. Da muss man noch nicht einmal LE sein. Kommt da erst einmal gegen an.
Das kostet Geld. Nerven u. Durchhaltevermögen, wobei dieses oftmals schon am Geld scheitert.
Es gibt leider SA, die einfach ihre eigene Vorstellung anderen aufdrücken wollen.
Wir sind dem hilflos ausgeliefert.

Ich habe mich bzgl. Eigenverantwortlichkeit der JÄ mit unserem Sozialministerium in Verbindung gesetzt. Die Dame rief mich an u. ich konnte einiges bzgl. PE in Deutschland los werden. Auch die Probleme der LE habe ich angesprochen, die durch diese Eigenverantwortung entstehen.
Auch die Schulen, mit denen ich zu tun habe, äußerten sich -über unser JA- sehr negativ. Da gehen Meldungen der Schulen raus ans Amt u. es passiert nichts.
Weil das JA entscheidet ob es prüft oder nicht.
Die Dame vom Ministerium sagte auch, dass hier nur etwas über die Politik durch Gesetzänderung erreicht werden kann.
Sie ließ durchblicken, dass sie an mehr Schreiben interessiert wäre. Ich werde auf jeden Fall versuchen die Lehrer zu mobilisieren, dass sie ihre Erlebnisse dort hin schreiben,
Alles in der EU unterliegt Aufsichtsbehörden. Nur die Jugendämter nicht, die mit dem höchsten Gut unseres Landes zu tun haben. Den Kindern.
Welchen Schaden würden die Kinder -aus dem Zeitungsartikel- nehmen, wenn man sie aus der Familie nimmt, nur weil die Wohnverhältnisse nicht den Vorstellungen einer SA entsprechen.
Wie haben Kinder früher gelebt u. waren trotzdem glücklich. Solange sie nicht mißbraucht, mißhandelt oder vernachlässigt werden........

Muss jetzt aufhören, sonst komme ich nicht mehr "runter" böse
19.03.2008 14:34
Dieser am 19.03.2008 um 14:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Ulti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Sasa Sasa ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-95.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.10.2006
Beiträge: 8.949
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ulti,
recht hast Du!

Wie sehr die eigene Wahrnehmung auf Andere übertragen wird, hier ein Beispiel:
Unsere 2 Jüngsten besuchten zeitgleich den Kindergarten, in unterschiedlichen Gruppen. Da die Kleinste oftmals die Sachen der Mittleren trägt, fiel das auch der Leiterin auf. Sie sprach mich darauf an, daß dies nicht gut sei und wirklich traumatisierend... geschockt
Nach langer Debatte stellte sich heraus, die Leiterin ( die ich sonst übrigens mag und für sehr kompetent halte!) war das Jüngste einer Reihe von Kindern und musste, ob sie wollte oder nicht, immer die Sachen der Geschwister auftragen. Sie hat sehr darunter gelitten.

Erst nach längerer Diskussion war sie davon zu überzeugen, daß es einen großen Unterschied gibt zwischen "gewolltem" Auftragen ( ich frage die Kleine, ob sie ein Teil haben möchte oder nicht) oder dem Zwang, alles tragen zu müssen und nie, wirklich bis zum ersten eigenen Gehalt niemals, etwas "Eigenes", selbst Ausgesuchtes zu haben....

__________________
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand.
(Arthur Schopenhauer, dt. Philosoph, 1788-1860)
20.03.2008 12:42 Sasa ist offline Beiträge von Sasa suchen Nehmen Sie Sasa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 20.03.2008 um 12:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Sasa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

duhner
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

warum soll man sich vorschreiben lassen, wie man, mit wieviel Kindern und mit wieviel Geld man " glücklich " " vernünftig" leben kann, soll und muß?
Sicherlich gibt es immer zwei Seiten, aber wenn eine Familie überhaupt n icht "auffällig" ist, d.h. seine Kinder nicht einsperrt, nicht prügelt, nichts zu essen gibt, sie nicht ordentlich kleidet ( dazu zähle ich, dreckig und kaputt), warum soll man sich so reglementieren lassen?
Wieviel Familien gibt es mit wenig Geld, aber viel Liebe und Aufmerksamkeit den Kindern gegenüber? Und glaubt mir, davon gibt es genug.
Und dennoch gibt es zu viele, die nicht so sind, auch wenn das mit dem Haus und dem Geld stimmt.
Und, so einen schönen Spielplatz haben meine Kinder nicht.

LG
leona
20.03.2008 13:23
Dieser am 20.03.2008 um 13:23 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User duhner wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Wegnehmen ist das einfachste
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™