Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 3 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 26 Besucher
- 29 Benutzer gesamt

Angelika57
Faza

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Berg (53)
Ela200874 (45)
tashinaK67 (52)

neuste Mitglieder
» Tifo
registriert am: 18.08.2019

» Smoog1978
registriert am: 18.08.2019

» Pusteblume1211
registriert am: 18.08.2019

» sunshine123
registriert am: 17.08.2019

» Kristina
registriert am: 16.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Forderung der JU: Kein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Forderung der JU: Kein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe Forderung der JU: Kein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Karlsruhe - Die Junge Union (JU) teilt in einer Stellungnahme mit, dass sie sich entschieden gegen Bestrebungen der Grünen und des Bundesjustizministeriums wendet, gleichgeschlechtlichen Paaren die Volladoption von Kindern zu ermöglichen. Durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ist erneut eine Diskussion hierüber aufgebrochen. Alexander Geiger, Landessprecher der Grünen für Schwule und Lesben, reagierte verständnislos auf die Haltung der JU.

Die Bundesjustizministerin und der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) streben die Erlaubnis schon länger an und sehen in der Verweigerung der Volladoption eine Diskriminierung homosexueller Menschen aufgrund ihrer sexuellen Orientierung.

"Kinder brauchen Rollenvorbilder aus beiden Geschlechtern"

Der JU-Kreisvorsitzende Andreas Reifsteck sagt dazu: "Es geht in dieser Sache nicht um die Diskriminierung gleichgeschlechtlicher Paare, sondern vielmehr um das Kindeswohl und dessen aggressive Bedrohung." Reifsteck weiter: "Kinderpsychologen und Verhaltensforscher weisen klar und deutlich darauf hin, dass Kinder ein Anrecht darauf haben müssen, in einem geschlechtlich bipolaren Milieu heranzuwachsen."

Der JU-Beauftragte für das Ressort Familie, Stadträtin Bettina Meier-Augenstein ergänzt: "Kinder brauchen zur Identitätsfindung Rollenvorbilder aus beiden Geschlechtern. Wird dieser Erfahrungsraum Kindern verwehrt, kommt es zu seelischen Entwicklungsstörungen bis hin zu starken Unsicherheiten in der späteren Partnerwahl. Davor muss der Staat die Kinder als die schwächsten Glieder der Gesellschaft schützen und bewahren."

Oft werde auch der Eindruck erweckt, die Volladoption in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften würde Kinder vor dem Leben in Heimen bewahren. Das sei schlichtweg falsch, so die JU. Es gebe weitaus mehr adoptionsbereite Eheleute als Heimkinder, die zur Adoption freigegeben würden.

Grüne: "Alleinerziehende müssten dann auch ohne Kinder leben"

Alexander Geiger, Landessprecher der Grünen für Schwule und Lesben, zeigt sich gegenüber ka-news verständnislos über die Aussage der JU. Homosexualität dürfe kein Grund zur Ablehnung sein. In Holland könnten Schwule und Lesben bereits seit einiger Zeit Kinder adoptieren und hier würde dies einwandfrei funktionieren. Studien hätten hier schon vor längerer Zeit ergeben, dass keine Entwicklungsstörungen feststellbar seien.

Auch statistisch gesehen gäbe es keine Unterschiede in der Entwicklung im Vergleich zu heterosexuellen Familien. Geiger: "Wenn man der Argumentation der Jungen Union folgt, müsste man auch jedem alleinerziehenden Elternteil das Kind wegnehmen. Wir fordern daher die Gleichstellung von homosexuellen und heterosexuellen Paaren." (ps/tho)




Quelle: http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=tho200837-40J


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

09.03.2008 12:45 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

elpa elpa ist weiblich
pubertierender Wüterich



[meine Galerie]


Dabei seit: 04.12.2007
Beiträge: 984
Bundesland: Hessen
Herkunft: Rhein-Main-Gebiet


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was für ein Schwachsinn - als wenn Lesben und Schwule keine Kontakt zum anderen Geschlecht hätten.
Ich faß es wirklich nicht, was für antiquierte Vorstellungen in den Köpfen der Leute immer noch herumgeistern. Das geht doch sowas von an der Realität vorbei. Die sollten sich mal mit Lesben und Schwulen und ihrer Lebensrealität auseinandersetzen - dann werden sie sehen daß es durchaus sehr vielfältige Möglichkeiten gibt, den Kindern ein Nicht-Traditionelles Rollenbild vorzuleben und sie trotzdem keinen Mangel leiden müssen.
Immer diese Vorurteile böse
lg
elpa

__________________
Sage nicht "ich kann nicht" bevor du nicht den ersten Schritt gegangen bist....
09.03.2008 12:55 elpa ist offline E-Mail an elpa senden Beiträge von elpa suchen Nehmen Sie elpa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 09.03.2008 um 12:55 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User elpa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
RE: Forderung der JU: Kein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Jetzt musste ich aber einmal herzhaft lachen, denn die JU haut ständig solche irrsinnigen Sachen raus und will sich nur erkenntlich zeigen, dass sie auch vorhanden sind. Erst waren es die Alten und jetzt sind halt die Schwulen und Lesben dran. Wenn man sich aber den Milchreisbubi einmal näher betrachtet, ist das einer der noch nie im Arbeitsleben gestanden hat und völlig desolat ist. Schwule und Lesben sind wirklich die tolerantesten Menschen, welche ich kennen lernen durfte und sind auch die" Besten Eltern", welche es geben kann. Die JU hat ein anderes Problem, denn wer kennt sie schon und wählen wurde sie freiwillig auch keiner. Seht es einfach gelassen, mich verwundert nur, wie man in solch einem jungen Alter, solche Ansichten haben kann und wie ihre Eltern ihre Erziehung vollbracht haben! großes Grinsen


LG
Kalle
09.03.2008 13:16
Dieser am 09.03.2008 um 13:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Oma
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In Ö. sind Homosexuelle willkommen als Pflege-und Adptiveltern
09.03.2008 13:41
Dieser am 09.03.2008 um 13:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Oma wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kalle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Gott sei es gedankt in Deutschland auch, denn wir hinkten ja lange genug hinterher und die JU und noch eine Partei großes Grinsen hat jetzt nur ein Problem damit. Oder schon immer?? verwirrt
Rentner sollten auch erst mit 70- 75 Rente bekommen und das aus einem Munde der noch nie gearbeitet hat.

LG
Kalle
09.03.2008 13:50
Dieser am 09.03.2008 um 13:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kalle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Mappa
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

in was für einen Jahrhundert leben die den? regauf

LG Mappa Augenzwinkern
09.03.2008 14:27
Dieser am 09.03.2008 um 14:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Mappa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Kindersegen
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Unsere Kinder wachsen seit 2002 in einer Gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft
auf. Hinzu kommen TK und Pk. Für unsere Jugendamt ist das kein Problem. Und Männer gibt es ja auch noch in der Familie (Opa,Onkel,Patenonkel,Neffe) Ich denke das unsern Kindern somit nichts Wirklich fehlt. grins
09.03.2008 14:50
Dieser am 09.03.2008 um 14:50 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Kindersegen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Irina Irina ist weiblich
gehört zum Inventar



[meine Galerie]


Dabei seit: 18.04.2005
Beiträge: 12.457
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

sowas nehm ich gar nicht ernst, die spinnen doch regauf

__________________
Liebe Grüße
Irina


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus

09.03.2008 15:43 Irina ist offline Beiträge von Irina suchen Nehmen Sie Irina in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Irina: locotanz1
Dieser am 09.03.2008 um 15:43 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Irina wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.384
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Idiotisch,was ist denn mit alleinerziehenden Eltern,sollen Die dann ihre Kinder weggenommen bekommen,wenn sie keinen gegengeschlechtlichen Partner mehr vorzuweisen haben?
Es lebt doch kein Mensch in einer Luftblase,wir haben taeglich Kontakt mit Menschen beiderlei Geschlechts,mal mehr und mal weniger intensiv.
Ich muss mir doch auch keine eigene Kuh halten,wenn ich ein Glas Milch trinken will.
Da macht man sich Gedanken ueber die sexuelle Orientierung von Kindern ,die bei gleichgeschlechtlichen Paaren aufwachsen.Das ist ja wie vor 100 Jahren,ich dachte es waere inzwischen allgemein bekannt,dass die sexuelle Orientierung waehrend der ersten Schwangerschaftsmonate gepraegt wird und nicht durch Vorbilder verwirrt
Eigentlich ist es doch schade um jeden Gedanken,den man an diesen Unsinn verschwendet.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
09.03.2008 20:02 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 09.03.2008 um 20:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen

Themenstarter Thema begonnen von peutetre

Lampe Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Der evangelische Landesbischof Johannes Friedrich hat sich entschieden gegen den Vorschlag von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) ausgesprochen, ein allgemeines Adoptionsrecht für homosexuelle Paare einzuführen.

Für das Kindeswohl sei es angebracht, dass ein Kind in der Regel mit einer männlichen und einer weiblichen Bezugsperson aufwachsen sollte, sagte der bayerische Bischof am Dienstag vor der Landessynode in Bayreuth.

Die Adoption von Kindern fremder Eltern durch homosexuelle Paare sei ein «gravierender Schritt» hin zur Aufhebung des Unterschieds zwischen dem Zusammenleben gleichgeschlechtlicher Partner und einer Ehe. Deshalb werde er sich «vehement» gegen derartige Pläne wenden, kündigte Friedrich an, der dem Kirchenparlament der 2,6 Millionen bayerischen Protestanten seinen Bericht vorlegte.


Quelle: http://elf.scm-digital.net/show.sxp/8079...onsrecht_f.html


__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

11.03.2008 13:21 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Stiene
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Patsch

meine Nichten (15 und 5J.)finden es einfach nur super das sie mit zwei Mamas leben.Normal eben.

MITTELALTERSCHWACHSINN!!könnte da die Diagnose heissen. Zunge raus

LG
Stiene
11.03.2008 13:32
Dieser am 11.03.2008 um 13:32 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Stiene wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

raubtierbaendiger raubtierbaendiger ist männlich
Rotzlöffel


images/avatars/avatar-1161.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.02.2006
Beiträge: 783
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Für das Kindeswohl sei es angebracht, dass ein Kind in der Regel mit einer männlichen und einer weiblichen Bezugsperson aufwachsen sollte


Den Satz unterschreibe ich grundsätzlich gerne - bei unseren Kids (PK) sind es in der Regel aber gerade die leiblichen Eltern ("eine männliche und eine weibliche Bezugsperson"), die dem Kindeswohl geschadet haben - die PK sind eben nicht der Regelfall, sondern wachsen getrennt von ihren Eltern auf.

Wir dürfen also als gleichgeschlechtliche Pflegeeltern gerne die Verantwortung und den Stress übernehmen, unsere Pflegekinder großzuziehen (das geht bis zu 18 Jahren), aber wir dürfen, falls die Umstände es grundsätzlich ermöglichen würden, nicht den letzten Schritt tun und auch die rechtlichen Eltern werden, weil das dem Kindeswohl abträglich wäre? Oder weil man unser "faktisches Pflegeverhältnis familienähnlicher Art" (so bezeichnete es ein Familienrichter!) womöglich mit einer StiNo-Familie verwechseln könnte? Schreck

Da kann man nur den Kopf schütteln vor soviel Ignoranz.


PS: man kann gerne inhaltlich darüber diskutieren, ob die Fremdadoption ohne vorhergehende Beziehung/Bindung/Zusammenleben durch gleichgeschlechtliche Paare in Hinblick auf die obige Regel sinnvoll ist / sein muss, aber man darf meines Erachtens nicht vergessen, dass es eben auch Fälle gibt, in denen Kinder und schwule/lesbische Bezugspersonen durch welche Umstände auch immer (Verwandtenpflege, Dauerpflege, Scheidungskinder, ...) schon lange de facto eine Familie sind (sichere Bindung, langjähriges Miteinanderleben) - und zumindest in diesen Fällen sollte es rechtliche Möglichkeiten geben, diese soziale Elternschaft auch rechtlich abzusichern, sprich gemeinsam adoptieren zu können.

__________________
Ceterum censeo

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von raubtierbaendiger: 12.03.2008 03:31.

12.03.2008 03:22 raubtierbaendiger ist offline E-Mail an raubtierbaendiger senden Beiträge von raubtierbaendiger suchen Nehmen Sie raubtierbaendiger in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.03.2008 um 03:22 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User raubtierbaendiger wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kinderlachen
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

regauf Kinder gehen damit eh meistens "normal" um !
Wir haben auch 2 gleichgeschlechtliche Beziehungen in der Verwandschaft und ausser die Frage ,ob die sich auch richtig küssen,kam von den Kindern keine Reaktion dazu.
Noch dazu haben die 4 besonders guten "Draht" zu den Kindern!
Es sind sowieso nur die Erwachsenen,die gegebenenfalls die Nase rümpfen!! Zerknirscht
12.03.2008 08:27
Dieser am 12.03.2008 um 08:27 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kinderlachen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Forderung der JU: Kein Adoptionsrecht für Schwule und Lesben
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™