Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 18 Besucher
- 22 Benutzer gesamt

Pusteblume1211
Smaragd
Tubaline

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Bam-Bam (53)
madima (40)
meer2000
Rabe (43)
Ruediger (56)

neuste Mitglieder
» moehrchen3382
registriert am: 23.08.2019

» Lottalisa
registriert am: 22.08.2019

» Nat
registriert am: 21.08.2019

» Mazemi
registriert am: 21.08.2019

» pommesparade
registriert am: 21.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » MAHLOW : Besorgte Eltern, erleichterte Eltern: Notruf rund um die Uhr möglich » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen MAHLOW : Besorgte Eltern, erleichterte Eltern: Notruf rund um die Uhr möglich
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Lampe MAHLOW : Besorgte Eltern, erleichterte Eltern: Notruf rund um die Uhr möglich Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

MAHLOW - Seit zwei Jahren hat der Landkreis Teltow-Fläming einen kostenlosen Kinder- und Jugendnotruf. Sein logo entwarf die heute zwölfjährige Jasmina Wende aus Mahlow. „Ich wollte Kindern helfen, hoffentlich hat es etwas gebracht“, begründet die Sechstklässlerin. Sie kennt „ihr“ logo von der Internetseite des Amtes für Jugend und Soziales. „Ich würde die Nummer anrufen, wenn eine Freundin von mir Probleme hätte, und um Hilfe bitten.“

Der Apparat ist kein rotes Telefon in einem geheimen Raum sondern der verlängerte Arm – beziehungsweise: das Ohr – des Jugendamtes. „Damit sind wir rund um die Uhr erreichbar“, spricht Marion Lindner für ihr Team. Die diplomierte Sozialpädagogin koordiniert 25 geschulte Mitarbeiter, die abwechselnd in Bereitschaft sind. Das bedeutet, sie stecken das tragbare Telefon ein und nehmen die Gespräche entgegen. In den vergangenen neun Monaten klingelte es 46 Mal, in elf Fällen musste das Amt für Jugend und Soziales daraufhin Kinder oder Jugendliche in Obhut nehmen.

Dahinter verbirgt sich ein komplexer Entscheidungsweg, der mehrere Ebenen berücksichtigt – aber zügig beschritten wird: „Eine Situation, in der das Wohl eines Kindes gefährdet ist, lässt sich oft nicht sofort umfassend klären, zum Beispiel nicht nachts“, so Marion Lindner. „Die Sozialarbeiter gehen jedem Hinweis nach, aber müssen dafür die Familie als Ganzes sehen.“ Das heißt zunächst Recherche. Jeder eingegangene Anruf wird protokolliert. Nicht immer wählen die betroffenen Familien selbst die Nummer des Kinder- und Jugendnotrufs, mitunter greifen auch Nachbarn oder Freunde zum Hörer. Alle Anrufer haben ein Recht auf Anonymität. „Wir suchen daraufhin das Gespräch mit der Familie“, sagt Marion Lindner. Dazu kommen die Eltern ins Amt oder die Sozialarbeiter auf Hausbesuch.

Sie erleben die unterschiedlichsten Reaktionen: Eltern, die erleichtert sind und Hilfe annehmen, besorgte Eltern, die vom Anrufer zu Unrecht verdächtigt wurden oder Eltern, die eine Mitarbeit verweigern. „Wir sind nicht nur Wächter über das Kindeswohl, wir sind auch Dienstleister für Familien“, beschreibt Marion Lindner die schmale Gratwanderung der Behörde. Sperren sich Mutter und Vater gänzlich, zieht das Amt das Familiengericht hinzu. Nach dessen Anhörung dürfen die Sozialarbeiter Kinder von den Eltern trennen. Kinder unter vier Jahren kommen zu Pflegeeltern auf Zeit, ältere Mädchen und Jungen in Heime nach Jüterbog, Trebbin oder Ludwigsfelde.

Mit dem Kinder- und Jugendnotruf ist die Zahl der Anrufe im Amt für Jugend und Soziales nicht gestiegen, „obwohl die Problematik gefühlt zunimmt“, schätzt Marion Lindner. Um die 1500 Telefonate im Sinne des Kindeswohls führen sie und die Kollegen im Monat, nicht nur am Notrufapparat. Für die leidtragenden Mädchen und Jungen wünscht sich die Sozialpädagogin, „dass ihnen ihre Eltern nicht verloren gehen und die Kinder ihren Platz finden.“

info Der Kinder- und Jugendnotruf ist kostenlos unter 08 00/4 56 78 09 zu erreichen. (Von Tanja Kasischke)


Quelle: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b...gte_Eltern.html

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

27.02.2008 08:14 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » MAHLOW : Besorgte Eltern, erleichterte Eltern: Notruf rund um die Uhr möglich
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™