Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 5 unsichtbar
- 22 Besucher
- 29 Benutzer gesamt

Maik S
Wilma

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Bensoma (58)
jere (49)
Karolina (52)
Maxina14 (39)
Mel_1988 (31)
Siebenschläfer (40)
tanje62
Vanato (49)
zicke1990 (29)

neuste Mitglieder
» Fahradfahrerin
registriert am: 20.08.2019

» Tifo
registriert am: 18.08.2019

» Smoog1978
registriert am: 18.08.2019

» Pusteblume1211
registriert am: 18.08.2019

» sunshine123
registriert am: 17.08.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Iris
unregistriert
Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

http://www.express.de/servlet/Satellite?...d=1200128989533
13.02.2008 07:52
Dieser am 13.02.2008 um 07:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@iris,

der link funzt bei mir nicht verwirrt

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
13.02.2008 07:56 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 13.02.2008 um 07:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hmmm, bei mir ja verwirrt

Bonn- Misshandelter Säugling Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht
Von DIETMAR BICKMANN

Dramatische Wende im Fall des angeblich misshandelten Karim. Familienrichter Daniel Radke hat das Sorgerecht für den elf Wochen alten Säugling jetzt doch vorläufig dem Jugendamt übertragen. Grund: Das Kind musste mit einem Oberschenkelhalsbruch in die Klinik.
Zoff mit Jugendgericht mehr
Trotz Anzeichen und entsprechender Einschätzung des Jugendamtes hatte Familienrichter Radke das Baby bei seinen Eltern belassen
Womöglich eine Fehleinschätzung: Nach einem Besuch im Krankenhaus musste der Richter seine Entscheidung am Freitag korrigieren. Tags zuvor hatten Klinik-Ärzte einen Oberschenkelhalsbruch diagnostiziert. Ein Kinderarzt hatte Karim in die Klinik bringen lassen. Die Kindesmutter war zwei Mal bei ihm, weil das Kind „dauernd schrie.“
Die einstweilige Anordnung des Familienrichters: Bis zur endgültigen Entscheidung in dem Verfahren kann jetzt das Jugendamt bestimmen, wo sich Karim aufhält.
Landgerichtssprecher Dr. Thomas Stollenwerk: „Nach allem, was bisher bekannt ist, liegt es nahe, dass diese Verletzung eingetreten ist, nachdem es erstmals untersucht worden ist und bei den Eltern belassen wurde. Aufgrund der neuen Entwicklung ist die erste Entscheidung erschütternd. Es bestehen erhebliche Zweifel, dass die Eltern in der Lage sind, das Kind zu schützen.“
Die neue Bonner Familiendezernentin Angelika Wahrheit: „Wir haben jetzt sogar das endgültige Sorgerecht beantragt. Darüber entscheidet das Gericht Ende kommender Woche.“
Die Vorgeschichte: Wegen einer Infektion hatten die Eltern ihr Kind ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte stellten Blutergüsse und Wundmale fest. Am Gutachten des hinzugezogenen Rechtsmediziners schieden sich die Geister. Das Jugendamt sah eindeutige Hinweise, dass etwa eine Zigarette auf der Haut Karims ausgedrückt worden ist. Das Amt hatte Anzeige wegen Misshandlung Schutzbefohlener erstattet.
Der Richter interpretierte den Gutachter anders. Sprecher Stollenwerk: „Das Gutachten ist so eindeutig nicht. Danach könnten die Hautveränderungen auch auf einer Krankheit beruhen.“ Wortwörtlich steht in der Expertise des Rechtsmediziners: „Es könnte an eine Brandverletzung gedacht werden.“
Die Eltern müssen in dieser Woche im Gericht erklären, warum ihr Kind einen Knochenbruch erlitten hat. Gegen die Entscheidung von Richter Radke können sie beim Oberlandesgericht Beschwerde einlegen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Iris: 13.02.2008 08:03.

13.02.2008 08:03
Dieser am 13.02.2008 um 08:03 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Danke

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
13.02.2008 08:04 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 13.02.2008 um 08:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Michaela Michaela ist weiblich
Beamter



[meine Galerie]


Dabei seit: 26.07.2005
Beiträge: 4.327
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

das man da noch lang Entscheiden muss verwirrt

Armes Würmchen traurig

__________________
LG Michaela

13.02.2008 08:35 Michaela ist offline E-Mail an Michaela senden Beiträge von Michaela suchen Nehmen Sie Michaela in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Michaela: patchworkfun
Dieser am 13.02.2008 um 08:35 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Michaela wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.229
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Iris,

bei mir funktioniert der Link.
Das arme Kind. Ich verstehe es so, dass das Gutachten vorher nicht eindeutig war. Beim ersten Bericht, hatte ich dem Richter die "Schuld" gegeben. Es nützt nichts, leider musste doch erst wieder erneut was passieren und das Alles bei uns in der Nähe.

Grüße
Sabine
13.02.2008 08:49 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 08:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.047
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Da hat er ja endlich seinen Job getan.Eigentlich müßte man den Richter jetzt verklagen.Erstens für seine Dummheit und zweitens wegen dem neuen Oberschenkelbruch.
Der soll sich schämen.
Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
13.02.2008 09:43 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

Iris
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

großes Grinsen Wenn das ginge dann kämen wir aus einer Klagewelle doch nicht mehr raus großes Grinsen

Zitat:
verklagen.Erstens für seine Dummheit
13.02.2008 09:45
Dieser am 13.02.2008 um 09:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.047
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Iris!
Aber habe ich nicht Recht??
Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
13.02.2008 09:50 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.229
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

war es wirklich der Richter alleine oder trägt der Gutachter - der sich voraussichtlich nicht traute, ein eindeutiges Gutachten zu erstellen - nicht eine große Mitschuld.

Grüße
Sabine
13.02.2008 09:53 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 09:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

fausball fausball ist weiblich
Ich bin fast jeden Tag hier


images/avatars/avatar-35.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 26.03.2007
Beiträge: 15.047
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Soweit ich es weiß,war das Gutachten eindeutig.
Fausball

__________________
Fausball



Es gibt solche und solche,aber mehr solche als solche.smile
Ich schreibe auch mal für andere User.
13.02.2008 09:55 fausball ist offline E-Mail an fausball senden Beiträge von fausball suchen Nehmen Sie fausball in Ihre Freundesliste auf

Iris
unregistriert
Zunge raus! Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von fausball
Hallo Iris!
Aber habe ich nicht Recht??
Fausball


Doooch na klar !!!!! Daumen Daumen Daumen
13.02.2008 09:56
Dieser am 13.02.2008 um 09:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Iris wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

karl-heinz
unregistriert
Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Fausball ich bin der gleichen Meinung wie Du!!!
Bei mir funktioniert der Link übrings.

Gruß karl-heinz
13.02.2008 11:02
Dieser am 13.02.2008 um 11:02 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User karl-heinz wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

eliasam eliasam ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-1859.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.03.2007
Beiträge: 1.892
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Popelhausen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das ist doch unglaublich,oder geschockt geschockt geschockt geschockt ???? Da wird das Kind sofort vom JA rausgenommen und dann sitzt da so ein Oberaffe von Richter und zweifelt das Gutachten an. Warum muß erst wieder etwas passieren böse böse böse ??????

__________________
Liebe Grüße Anja

Möge dein Herz nicht zur Ruhe kommen,
wenn du in traurige Augen schaust.
13.02.2008 11:15 eliasam ist offline E-Mail an eliasam senden Beiträge von eliasam suchen Nehmen Sie eliasam in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 11:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User eliasam wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.229
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich meine diese Aussage im Artikel

"Am Gutachten des hinzugezogenen Rechtsmediziners schieden sich die Geister".

Grüße
Sabine
13.02.2008 11:54 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 11:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

peutetre peutetre ist weiblich
ist auch nur ein Mensch ;o)


images/avatars/avatar-2615.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 28.211
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

In einem Artikel der kölnischen Rundschau heißt es dsuz unter anderem:

Zitat:
Bei seiner Entscheidung vor zwei Wochen hatte der Bonner Familienrichter sich durch die engmaschige Betreuung der Familie in seinem Urteil sicher gefühlt. Auch er selbst hatte die Familie besucht und keinen Zweifel gehabt, dass seine Entscheidung richtig war.

Die Stadt Bonn hat unmittelbar nach dem Bekanntwerden der erneuten Verletzung des Säuglings beim Landgericht das endgültige Sorgerecht für das Kind beantragt. Das teilte die neue Familiendezernentin Angelika Wahrheit auf Anfrage mit. Die Familie sei dreimal am Tag von einer Hebamme und zweimal täglich von einer Familienfürsorgerin betreut worden. Dennoch kam es zu der neuen Verletzung. „Wir können uns nicht erklären, wie es dazu kommen konnte“, sagte Wahrheit.
Quelle: http://www.rundschau-online.de/html/arti...191990807.shtml


Man überlege einmal: die Familie wurde 5mal täglich besucht - und trotzdem kam es zu diesen Verletzungen. Wie engmaschig muss so eine Betreuung sein, damit wirklich GAR NICHTS passiert? Zerknirscht

__________________
Liebe Grüße
Silvia



Mit den Wölfen heulen gilt denen als Ausrede, die mit den Schafen blöken.
Hans Reimann

13.02.2008 11:58 peutetre ist offline E-Mail an peutetre senden Homepage von peutetre Beiträge von peutetre suchen Nehmen Sie peutetre in Ihre Freundesliste auf

ROSALINDE ROSALINDE ist weiblich
Windelpupser


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 21.07.2005
Beiträge: 63
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Mißhandelter Säugling Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das stand heute im Bonner Generalanzeiger: (Original Kopie)


Offenbar misshandeltes Baby erneut in der Klinik
Arzt stellt Oberschenkelhalsfraktur fest - Familiengericht revidiert Beschluss, dass Kind bei Eltern bleiben darf - Stadt Bonn hat endgültiges Sorgerecht beantragt

Von Dagmar Blesel und Lisa Inhoffen

Bonn. Der offenbar misshandelte Säugling (der GA berichtete) liegt erneut im Krankenhaus. Der Sprecher des Landgerichts, Thomas Stollenwerk, bestätigte am Dienstag auf GA-Anfrage, dass der kleine Junge am Donnerstag vergangener Woche mit einem Oberschenkelhalsbruch in die Kinderklinik Sankt Augustin eingeliefert worden ist.


Am Tag zuvor seien die Eltern mit ihrem Sohn bei einem Kinderarzt gewesen, weil der Kleine oft geschrien hätte, doch bei einer Untersuchung sei nichts festgestellt worden. Bei einem erneuten Besuch am Donnerstag hätte der Doktor dann den Beinbruch diagnostiziert. Am Freitag informierten die Ärzte das Familiengericht in Bonn, der zuständige Richter sei ins Krankenhaus geeilt und hätte ein zweites rechtsmedizinisches Gutachten angefordert.

Die Prognose, die der Richter beim ersten Krankenhausaufenthalt im Marienhospital gestellt hätte, "ist erschüttert" worden, so der Landgerichtssprecher. Der Beschluss, das Baby in der Obhut der Eltern zu lassen, sei nun revidiert worden. Das Jugendamt habe das vorläufige Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind.

Noch ist nicht klar, wann sich das Kind den Beinbruch zugezogen hat. Nach Angaben Stollenwerks liegt es nahe, dass sich der Junge die Verletzung nach dem Aufenthalt im Marienhospital zugezogen hat. Davon gehen auch die medizinischen Fachkräfte aus, die von Anfang an mit dem Fall betraut sind.

Eine von ihnen, die namentlich nicht genannt werden will, ist überzeugt: "Da ist in der Familie offensichtlich eine Person deutlich überfordert", sagte sie. Das Problem sei allerdings, wenn sich diese Person nicht offenbare und um Hilfe bitte. Obendrein seien die Betreuer nicht 24 Stunden am Tag in der Familie und könnten somit auch nicht jede Krisensituation auffangen. Nach Informationen des GA war die Familie bisher unauffällig.

Die Mutter des Kindes soll noch recht jung sein, Anfang 20, und nur schlecht Deutsch sprechen. In der vergangenen Woche wurde die Polizei gerufen, so erfuhr der GA, weil es zwischen den Eheleuten angeblich zu Handgreiflichkeiten gekommen war. Polizeisprecher Harry Kolbe konnte sich dazu nicht äußern, der leitende Beamte in dem Ermittlungsverfahren war am Nachmittag nicht zu erreichen.

Keinerlei Bewertung noch einen Kommentar zu dem Fall wollte gestern Bonns neue Familiendezernentin Angelika Wahrheit abgeben. "Wir wissen nicht, wann und wie es zu dieser Verletzung kam", sagte sie. Für sie stehe bislang nur fest, dass das Bonner Frühwarnsystem hervorragend funktioniert habe und alle Seiten "nur das Beste für das Kind" wollten.

Dabei schloss sie das Gericht ausdrücklich mit ein. Wahrheit erklärte weiter, die Stadt habe jetzt das endgültige Sorgerecht für das Kind beantragt. Eine Entscheidung solle Ende nächster Woche fallen. Nach GA-Information wird außerdem geprüft, ob den Eltern der Aufenthaltsort des Jungen verheimlicht werden kann.

Was bisher geschah

Wegen einer Atemwegsinfektion hatte die Mutter ihr Säugling Anfang Januar ins Marienhospital gebracht. Dort entdeckten Ärzte Spuren von Misshandlungen. In einem Gutachten bestätigte ein Rechtsmediziner die Diagnose. Unter anderem hatte das Baby nach Angaben von Landgerichtssprecher Thomas Stollenwerk einen blauen Fleck am Körper und Wunden, "bei denen an Brandverletzungen gedacht werden kann". Die Rechtsmediziner schlössen nicht aus, dass die Wunden durch das Ausdrücken von Zigaretten entstanden sein könnten.

Das Jugendamt nahm den kleinen Jungen in Obhut, erstattete Strafanzeige bei der Polizei, die ein Ermittlungsverfahren gegen die Eltern einleitete, und beantragte eine Sorgerechtsentscheidung beim Familiengericht.

Dieses entschied, dass das Baby den Eltern zurückgegeben werden musste. Das Jugendamt legte Beschwerde beim Oberlandesgericht Köln ein. Das wies aber die Beschwerde des Jugendamtes als rechtlich unzulässig zurück, das Kind blieb in der Obhut seiner in Verdacht stehenden Eltern.

Die Empörung bei Polizei, Stadt und Klinikärzten war groß. Der Familienrichter, so argumentierte das Gericht, habe für seinen Beschluss eine Reihe von Gründen gehabt. Unter anderem habe das Gutachten die Ursachen für die Verletzungen nicht zweifelsfrei nennen können.

Die Eltern seien zudem bereit gewesen, die Hilfe des Jugendamtes anzunehmen. Bei einer Eilentscheidung über das Sorgerecht müsse das Risiko genau abgewogen werden. Würde das Kind aus der Familie genommen und die Vorwürfe würden sich als falsch herausstellen, sei das schädlich für den Jungen. Lasse man es bei den Eltern und die Vorwürfe bestätigten sich, sei das fatal, so das Gericht. (dab)

Andere Fälle

Der schreckliche Tod des kleinen, schwer misshandelten Kevin (2) aus Bremen liegt jetzt fast anderthalb Jahre zurück; dennoch geht er vielen Menschen nicht mehr aus dem Sinn. Und auch im vorigen Jahr erschütterten die Menschen Schlagzeilen über misshandelte und getötete Kinder.

So wurden im Januar bei Erfurt drei in Plastikfolie eingewickelte tote Babys entdeckt. Im März starb in Nordhessen die erst 14 Monate alte Jacqueline - sie war verhungert. Im April entdeckte der 15-jährige Sohn einer Frau im Tiefkühlschrank zwei tote Babys. Die Familie lebte ebenfalls bei Erfurt. Nur drei Monate alt wurde der kleine André aus Iserlohn, der im Juni starb. Nach Polizeiangaben war das Kind deutlich unterernährt. Im November wird die kleine schwer misshandelte Lea-Sophie in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Kampf der Ärzte ist vergeblich, das Mädchen stirbt. (lis)

Lesen Sie dazu auch den Kommentar "Falsch entschieden"

(13.02.200cool

Der 2. Teil dazu:

Bonn- Misshandelter Säugling

Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht

Von DIETMAR BICKMANN Dramatische Wende im Fall des angeblich misshandelten Karim. Familienrichter Daniel Radke hat das Sorgerecht für den elf Wochen alten Säugling jetzt doch vorläufig dem Jugendamt übertragen. Grund: Das Kind musste mit einem Oberschenkelhalsbruch in die Klinik.


Jugendamt

Zoff mit Jugendgericht mehr ›Neueste Meldungen › Mehr aus Bonn › Trotz Anzeichen und entsprechender Einschätzung des Jugendamtes hatte Familienrichter Radke das Baby bei seinen Eltern belassen (EXPRESS.DE berichtete).

Womöglich eine Fehleinschätzung: Nach einem Besuch im Krankenhaus musste der Richter seine Entscheidung am Freitag korrigieren. Tags zuvor hatten Klinik-Ärzte einen Oberschenkelhalsbruch diagnostiziert. Ein Kinderarzt hatte Karim in die Klinik bringen lassen. Die Kindesmutter war zwei Mal bei ihm, weil das Kind „dauernd schrie.“

Die einstweilige Anordnung des Familienrichters: Bis zur endgültigen Entscheidung in dem Verfahren kann jetzt das Jugendamt bestimmen, wo sich Karim aufhält.

Landgerichtssprecher Dr. Thomas Stollenwerk: „Nach allem, was bisher bekannt ist, liegt es nahe, dass diese Verletzung eingetreten ist, nachdem es erstmals untersucht worden ist und bei den Eltern belassen wurde. Aufgrund der neuen Entwicklung ist die erste Entscheidung erschütternd. Es bestehen erhebliche Zweifel, dass die Eltern in der Lage sind, das Kind zu schützen.“

Die neue Bonner Familiendezernentin Angelika Wahrheit: „Wir haben jetzt sogar das endgültige Sorgerecht beantragt. Darüber entscheidet das Gericht Ende kommender Woche.“

Die Vorgeschichte: Wegen einer Infektion hatten die Eltern ihr Kind ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte stellten Blutergüsse und Wundmale fest. Am Gutachten des hinzugezogenen Rechtsmediziners schieden sich die Geister. Das Jugendamt sah eindeutige Hinweise, dass etwa eine Zigarette auf der Haut Karims ausgedrückt worden ist. Das Amt hatte Anzeige wegen Misshandlung Schutzbefohlener erstattet.

Der Richter interpretierte den Gutachter anders. Sprecher Stollenwerk: „Das Gutachten ist so eindeutig nicht. Danach könnten die Hautveränderungen auch auf einer Krankheit beruhen.“ Wortwörtlich steht in der Expertise des Rechtsmediziners: „Es könnte an eine Brandverletzung gedacht werden.“

Die Eltern müssen in dieser Woche im Gericht erklären, warum ihr Kind einen Knochenbruch erlitten hat. Gegen die Entscheidung von Richter Radke können sie beim Oberlandesgericht Beschwerde einlegen.

Reicht!

Falsch entschieden#

Kommentar

Von Lisa Inhoffen

Die traurige Geschichte des nur wenige Wochen alten Säuglings löst wohl bei jedem, der davon erfährt, blankes Entsetzen aus. Jetzt liegt dieses Kind mit einem gebrochenen Bein wieder im Krankenhaus und alle fragen sich, wie das nach dieser Vorgeschichte passieren konnte.


Eine Frage, die sich jetzt vor allem der Familienrichter gefallen lassen muss, der das Baby vor wenigen Wochen - sicherlich mit den besten Absichten, aber entgegen aller Expertenmeinung - wieder in die Obhut der Eltern zurückgegeben hatte.

Dort wurden seitdem Kind und Eltern zwar täglich von Sozialarbeitern und Hebammen aufgesucht und betreut. Aber eine Rundumbetreuung war natürlich nicht möglich. Auch darauf haben die Fachleute zuvor eindringlich hingewiesen.

Kinder wie Kevin oder Lea-Sophie starben, weil die Kommunikation zwischen den verantwortlichen Institutionen nicht funktionierte oder es große Unsicherheiten in der Beurteilung der tatsächlichen Gefährdung gab.

Im Falle des Bonner Babys trifft das alles nicht zu. Ganz im Gegenteil: Das Bonner Frühwarnsystem hat vorbildlich funktioniert. Lediglich der Richterbeschluss erweist sich jetzt als folgenschwere Fehlentscheidung. Das ist bitter - für alle Seiten.



Gruß Rosalinde Reicht!
13.02.2008 12:16 ROSALINDE ist offline E-Mail an ROSALINDE senden Beiträge von ROSALINDE suchen Nehmen Sie ROSALINDE in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 12:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User ROSALINDE wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

charly78sabine charly78sabine ist weiblich
Hauptschüler


images/avatars/avatar-81.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 24.09.2007
Beiträge: 1.229
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Rosalinde,

danke für den kompletten Beitrag. Ja, irgendwie gibt es kein verfehlbares System. Es ist schon schlimm, was in Deutschland los ist und ich habe den Eindruck es wird immer schlimmer oder es erscheint mehr in der Presse.

Grüße
Sabine
13.02.2008 19:24 charly78sabine ist offline E-Mail an charly78sabine senden Beiträge von charly78sabine suchen Nehmen Sie charly78sabine in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.02.2008 um 19:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User charly78sabine wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Richter entzieht Eltern endlich das Sorgerecht
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™