Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 15 Besucher
- 19 Benutzer gesamt

Fahradfahrerin
pitschku
Sabby

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Fritze63 (56)
InesTante (39)
Inlove78 (41)
papa01 (53)

neuste Mitglieder
» Sabby
registriert am: 21.09.2019

» Alisa
registriert am: 19.09.2019

» Pauale
registriert am: 19.09.2019

» Eckhart
registriert am: 18.09.2019

» Pelle
registriert am: 18.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Pflegegeld - angemessene Höhe? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Pflegegeld - angemessene Höhe?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Suntini Suntini ist weiblich
Gymnasiast



[meine Galerie]


Dabei seit: 23.06.2013
Beiträge: 2.184


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Auch bei der Mütterrente II bleiben viele Adoptiv- und Pflegeeltern außen vor:

https://www.moses-online.de/hinweis-auch...geeltern-aussen

__________________
„Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast." - Antoine de Saint-Exupery

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Suntini: 11.09.2019 21:46.

11.09.2019 21:45 Suntini ist offline Beiträge von Suntini suchen Nehmen Sie Suntini in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 11.09.2019 um 21:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Suntini wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.415
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das Problem ist aber doch , ob der erhöhte Erziehungsanteil gezahlt wird oder nicht und das diese Entscheidung immer eine Ermessensfrage des zuständigen SA ist.
Ich hab den jedenfalls noch nie für eines meiner PK bekommen.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
12.09.2019 06:36 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 06:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

KleinerKlabauter
Hauptschüler



[meine Galerie]


Dabei seit: 10.07.2018
Beiträge: 1.225


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Braun
Das Problem ist aber doch , ob der erhöhte Erziehungsanteil gezahlt wird oder nicht und das diese Entscheidung immer eine Ermessensfrage des zuständigen SA ist.
Ich hab den jedenfalls noch nie für eines meiner PK bekommen.


Ja eben. Das meine ich! Er sollte allen PE mit behinderten Kindern automatisch zustehen und es müsste einheitliche Regelungen geben.
12.09.2019 07:25 KleinerKlabauter ist offline Beiträge von KleinerKlabauter suchen Nehmen Sie KleinerKlabauter in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 07:25 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User KleinerKlabauter wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stella15
HdgdldJ: Du schickst mir die Zahlen, wie es sich auf die Rente auswirkt; was ausgezahlt würde. Die meine ich nicht.
Man bekommt am Jahresende ein Schreiben wie viel in Summe die RV für einen eingezahlt hat im abgelaufenen Jahr. Irgendwo dabei stand es entweder oder ich habe es anhand dieser Summe selbst ausgerechnet.
Durchschnittsverdienst findet man irgendwo auf der Seite des DRV.
Ich meine es entsprach für PG 2 in etwa 8 Stunden und für PG 3 eben ca. 12,5.
Das heißt nicht dass es den Stunden entsprichst die du pflegst. Das ist eine Mindestpauschale sozusagen.


Aber das ist doch am Ende das Entscheidende. Die Summe die am Ende ausgezahlt wird. Das sind nach 10 Jahren Pflege im Pflegegrad 3: 126,80€ Auf Nachfrage teilte mir die Rentenversicherung mit, dass man das nicht "dazu" bekommt, sondern das dies in der Summe der Rentenbenachrichtigung schon enthalten ist.
Wenn du vom JA 45€ bekommst und noch 45€ drauflegst, zahlst du in die private Rentenversicherung 90€ ein. Da bekommst du vielleicht 70€ Rente monatlich raus.
Also sagen wir mal 200€ (126,80€ plus 70€) Rente für ein PK mit PG3. Hat man das Kind nach dem 1. Lebensjahr aufgenommmen, gibts auch keine Mütterrente. Im Gegensatz dazu verzichten wir zusammen (zum Beispiel) auf eine dreiviertel Stelle. Das entspricht 20 Entgeltpunkten (?) mit dem Durchschnittssatz berechnet = 637,80€ Rente monatlich. Selbst wenn wir 20 Jahre Pflege rechnen also 253,60€ + 70€ = 323,60€ ist das immer noch nur die Hälfte.

Ein Problem mit der Rente haben also vor allem kinderlose PE mit einem PK mit Pflegegrad, die nach dem ersten Lebensjahr aufgenommen haben. Auch aufgrund der nicht angerechneten Mütterrente.

Ich wäre echt begeistert, wenn das mal jemand nachrechnet ob dem so ist.

Dieser Beitrag wurde 5 mal editiert, zum letzten Mal von hdgdldJ: 12.09.2019 08:05.

12.09.2019 07:53 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 07:53 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

putzig55 putzig55 ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-100.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2009
Beiträge: 7.997
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: am Rhein


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dazu kommt ja noch die Rente, die Du Dir erarbeitet hast.
Du hast doch vor Aufnahme gearbeitet und wirst, aller Voraussicht nach, ja auch wieder arbeiten können.
Und da Du verheiratet bist, kommt ja auch noch die Rente Deines Mannes dazu, von der Du ja auch noch um die 60 %ausgezahlt bekommst, wenn er vor Dir sterben sollte.
Ich habe das nicht so nachgehalten, bzw nicht ausgerechnet, wieviel Rentenpunkte jeder einzelne Posten bringt.
Die Gesamtrente ist auch nach den Jahren mit wenig Arbeit und Zuzahlung der Beiträge der Pflegekasse in die Rentenkasse gleich geblieben in den jährlichen Berechnungen und ist im Endeffekt für mich hoch genug.

__________________
Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind,manche fliegen höher und besser als andere,aber alle fliegen,so gut sie eben können.Sie sollten nicht um die Wette fliegen müssen ,denn
Jeder ist einzigartig
Jeder ist speziell
Und alle wunderschön
12.09.2019 08:20 putzig55 ist offline E-Mail an putzig55 senden Beiträge von putzig55 suchen Nehmen Sie putzig55 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 08:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User putzig55 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Stella15 Stella15 ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-73.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.08.2015
Beiträge: 443


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hdgl: Ich rechne da auch die Gesamtsumme. Ich zahle selbst auch mehr ein als die 45 Euro vom JA. JA+ ich+ Pflegekasse zahlen insgesamt momentan so viel ein, wie es bei einer durchschnittlichen 20 h Stelle wäre. Aber es kommen ja noch die Jahre hinzu vor und nach den Kindern, die ersten 3 Jahre, in denen die RV eben diesen Durchschnittsverdienst voll einzahlt (klar bei PK leider erst ab Aufnahme), es kommt hinzu was mein Mann erarbeitet und mir eben auch teilweise selbst bei Tod oder Scheidung zustehen würde, das irgendwann abbezahlte Eigenheim.....

Mir ist klar, dass man von dem was ich momentan für die Rente zahle/ eingezahlt kriege nicht leben könnte, aber das wäre eben auch so wenn ich 20h arbeiten würde und kein behindertes PK hätte. Und wie gesagt auch mit gesunden PK/ LK würde ich nicht 40h arbeiten und das müsste man ja pausenlos (plus private Vorsorge) um davon gute Rente zu erzielen.

Mir ging es also rein darum, dass ich persönlich nicht schlechter gestellt bin mit behindertem PK.

Und die Zahlen aus Texas: genau man ist mit PG3 und erhöhtem Satz 2000 bzw. wenn man die VHP+ Entlastung+ Rente dazunimmt bei ca 2500.
Die Staffelung gibt es bei uns, sie muss nur gerechter ungesetzt werden.


Wer ein Kind mit höherem PG und GdB hat und keinen erhöhten Erziehungssatz nicht bekommt sollte vielleicht mal einen Anwalt mit dem JA reden lassen. Ich denke nicht, dass man es langfristig hinnehmen muss ein behindertes PK zum normalen Satz zu erziehen, da hätte man sicher vor Gericht gute Karten. Auch wenn der Kampf ermüdend ist, den sollte man führen. Oft warten die Ämter bis sich die PE wehren bei diesem Thema und versuchen sie kleinzuhalten. Bei uns wird auch nichts angeboten oder automatisch gezahlt, man muss erst deutlicher werden.

Ich beobachte aber auch, dass zunehmend alle PE das fordern auch wenn keine Behinderung vorliegt, einfach weil das Kind anstrengend wäre. Da braucht es klare Regelungen, sonst endet es in Neid und Gier.


LG Stella
12.09.2019 08:47 Stella15 ist offline Beiträge von Stella15 suchen Nehmen Sie Stella15 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 08:47 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Stella15 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Stella15 Stella15 ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-73.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.08.2015
Beiträge: 443


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Dass man nach dem 1. Geburtstag nichts mehr bekommt für die Rente ist schon unfair. Ich dachte es gäbe dann zumindest anteilig bis zum 3. Geburtstag den Rest. Ich habe im 1 LJ aufgenommen und es wurden nur die Monate abgezogen wo das Kind nicht bei uns war von den 3 Jahren.
Das ist echt unfair!


Ich rechne im Gegensatz zu dir eben nicht mit einer 3/4 Stelle "Verlust", sondern mit weniger als 1/2 Stelle Verlust (weil ich ja auch stundenweise arbeite).

Ich denke mehrere Kinder und auch gesunde PK wären so anstrengend, dass eine 3/4 Stelle ohnehin nicht drin wäre (und nicht nötig wenn eben der Partner verdient und man PG bekommt).


Das ist aber natürlich nur meine Meinung und meine Ansicht und Rechnung.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Stella15: 12.09.2019 08:53.

12.09.2019 08:49 Stella15 ist offline Beiträge von Stella15 suchen Nehmen Sie Stella15 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 08:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Stella15 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stella15
Ich beobachte aber auch, dass zunehmend alle PE das fordern auch wenn keine Behinderung vorliegt, einfach weil das Kind anstrengend wäre. Da braucht es klare Regelungen, sonst endet es in Neid und Gier.
LG Stella


Bei uns lassen die Amtsvormünder teilweise keine Diagnostik zu. Selbst erlebt...
Auch der Ausspruch bei PK wäre das eben so, ist sehr beliebt. Bei retraumatisierenden BK müsse das Kind eben durch, bei PK ist das so. Usw. Es ist schon ein harter Kampf da für die Kinder etwas zu erreichen. (Diese Klage sei erlaubt großes Grinsen )

Ich denke so lange keine echten Zahlen vorliegen (wieviel Prozent der PK haben eine Behinderung) ist da schwer zu argumentieren. Und die Zahlen werden nicht ohne Grund nicht erfasst, denke ich.

Was meinen Mann angeht, der arbeitet ja auch in Teilzeit... (ich erinnere Töchterlein hat das volle PK-Programm an Diagnosen und es läuft nicht ohne Grund so gut bei uns...)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hdgdldJ: 12.09.2019 09:08.

12.09.2019 09:06 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 09:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lexa Lexa ist weiblich



images/avatars/avatar-52.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 05.08.2014
Beiträge: 2.767
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von herzkind
@catalie, du schreibst tolle beiträge, danke dafür


Das finde ich auch!
Ebenso wie alle anderen, die hier im Forum schreiben, denn nur dadurch kommt ein Austausch zu Stande von dem man, was auch immer, nur lernen kann.
Danke an alle Schreiber.

__________________
Denk nicht so oft an das, was du nicht hast, sondern an das, was du hast
-Marc Aurel-
12.09.2019 09:33 Lexa ist offline E-Mail an Lexa senden Beiträge von Lexa suchen Nehmen Sie Lexa in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 09:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lexa wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Stella15 Stella15 ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-73.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 28.08.2015
Beiträge: 443


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@hdgdldJ:

Holt euch - wenn das mit der Diagnostik aktuell ist noch- den Kinderarzt und/ oder SA, Lehrer, Erzieher mit ins Boot. Wen Fachleute Diagnostik für nötig halten, knicken viele AV schnell ein.
Dass solche Kämpfe mühsam sind... da ist jede Klage drüber erlaubt. Manchmal muss man auch überlegen welcher Kampf es wert ist. Ich habe mich im laufenden Jahr schon wieder mit vielen Stellen anlegen müssen (Leitung SPZ u.a) und wenn man das Ganze fachlich ordentlich angeht und gut argumentiert kommt da auch weiter oft. Aber es zehrt.
Ich redete vom jammern ja wegen des Geldes.


Wenn dein Mann reduziert hat, muss man natürlich wieder anders berechnen. Mein Mann hat das auch, aber da er selbständig ist gibt es da keine % und der Beitrag fürs Alter ist privat und blieb gleich.

Wir genießen das aber wahnsinnig alle etwas mehr daheim zu sein und empfinden es nicht als Opfer. Wäre PT nicht so anstrengend wäre es richtig romantisch ein solches Familienleben führen zu können Mosch

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Stella15: 12.09.2019 15:48.

12.09.2019 15:44 Stella15 ist offline Beiträge von Stella15 suchen Nehmen Sie Stella15 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 15:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Stella15 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Stella15
@hdgdldJ:

Holt euch - wenn das mit der Diagnostik aktuell ist noch- den Kinderarzt und/ oder SA, Lehrer, Erzieher mit ins Boot. Wen Fachleute Diagnostik für nötig halten, knicken viele AV schnell ein.
Dass solche Kämpfe mühsam sind... da ist jede Klage drüber erlaubt. Manchmal muss man auch überlegen welcher Kampf es wert ist. Ich habe mich im laufenden Jahr schon wieder mit vielen Stellen anlegen müssen (Leitung SPZ u.a) und wenn man das Ganze fachlich ordentlich angeht und gut argumentiert kommt da auch weiter oft. Aber es zehrt.
Ich redete vom jammern ja wegen des Geldes.


Wenn dein Mann reduziert hat, muss man natürlich wieder anders berechnen. Mein Mann hat das auch, aber da er selbständig ist gibt es da keine % und der Beitrag fürs Alter ist privat und blieb gleich.

Wir genießen das aber wahnsinnig alle etwas mehr daheim zu sein und empfinden es nicht als Opfer. Wäre PT nicht so anstrengend wäre es richtig romantisch ein solches Familienleben führen zu können Mosch


Diagnostik ist durch. Der 4. Vormund erweist sich als Perle! Aktuell sind wir noch in der Humangenetik zu Gange.
Ich habe mal wegen der Rente ein eigenes Thema aufgemacht. Wenn das so ist, wie ich dort geschrieben habe, fehlt uns nur noch eine "viertel Stelle- Rente" - sozusagen. Ich bin mir aber echt nicht sicher.
12.09.2019 16:52 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 12.09.2019 um 16:52 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

hdgdldJ hdgdldJ ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 07.10.2013
Beiträge: 2.494


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe meine Rechnung schon in das Thema "Berücksichtung von Kindererziehungszeiten" gestellt aber eigentlich gehört das ja in dieses Thema: "Ist die Höhe des Pflegegeldes angemessen?"


Eine Schlechterstellung von PE sehe ich aber trotzdem noch. Um darüber eine sachliche Diskussion zu führen, muss man sich an Durchschnittszahlen halten.

Wenn die Renteneinzahlung der Pflegekasse praktisch eine halbe Stelle durch den PG3 ausgleicht, müssen beide 30h oder einer Vollzeit und einer 20h Teilzeit arbeiten. Das kann aufgrund der Ferien schon kritisch sein.

Ohne Unterhalt und Kindergeld errechnen sich 1.045,00€ "Lohn" im Monat. (Unterhalt und Kindergeld sind ja durchlaufende Posten, Versicherungen müssen auch bezahlt werden)
Wir vereinfachen mal, die Sätze sind ja überall anders:

Erziehungsbetrag 250,00 €
erz. Mehrbedarf 250,00 €
Pflegegrad 3 545,00 €
Summe: 1.045,00€

Der Durchschnittsverdienst eines Ehepaares beläuft sich auf 48.220,40€ Netto (St.kl.4)
(laut Rentenversicherung)

Rechnet man eine halbe Stelle für beide weg sind es: 36.165,30€ Netto
Der "Lohn" aus der Tätigkeit als PF beträgt 1.045€ für 12 Monate 12.540,00€ Netto
ergibt: 48.705,30€ Netto
Dann ist auch da der Haushalt ausgeglichen.

Rechnet man eine dreiviertel Stelle für beide weg sind es: 30.137,75€ Netto
Der "Lohn" aus der Tätigkeit als PF beträgt 1.045€ für 12 Monate 12.540,00€ Netto
ergibt: 42.677,75€ Netto
Ergibt ein Minus von 5.542,62€ Netto
erhält man den zweifachen erz. Mehrbedarf verringert sich das Minus um 3.000€ auf 2.542,62€.
Außerdem werden 880,56€ jährlich weniger in die Rentenkasse eingezahlt.

Weiterhin fehlt das Elterngeld und die Mütterrente.
13.09.2019 09:30 hdgdldJ ist offline E-Mail an hdgdldJ senden Beiträge von hdgdldJ suchen Nehmen Sie hdgdldJ in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 13.09.2019 um 09:30 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User hdgdldJ wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Pflegegeld - angemessene Höhe?
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™