Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 10 Mitglieder
- davon 6 unsichtbar
- 27 Besucher
- 37 Benutzer gesamt

billie2
dana81
Lexa
Mago

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

ambra030 (50)
Lani (40)
Moni55 (64)
PremiumPapa (43)

neuste Mitglieder
» Nadine
registriert am: 26.05.2019

» amber74
registriert am: 25.05.2019

» Eve-my-love
registriert am: 23.05.2019

» TaDi
registriert am: 22.05.2019

» Merlin2611
registriert am: 21.05.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » SPIEGEL TV über Re-Adoption: Die Wegwerf-Kinder » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen SPIEGEL TV über Re-Adoption: Die Wegwerf-Kinder
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.904
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald


SPIEGEL TV über Re-Adoption: Die Wegwerf-Kinder Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,


gerade gefunden:


http://www.spiegel.de/sptv/spiegeltv/reh...-a-1101258.html


In Amerika können Adoptivkinder wieder zurück oder weitervermittelt werden "re- adoption".


So was im fortschrittlichen Amerika Schreck regauf geschockt

Es grüßt

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek
04.07.2016 20:36 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 20:36 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Multimum
Gymnasiast


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 23.01.2009
Beiträge: 2.240


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Was machen Adoptiveltern , wenns wirklich nicht klappt ?

Bei jedem Bericht von einem abgebrochenen Pflegeverhältnis denke ich daran was wäre, wenn dieses PK ein Adoptivkind gewesen wäre.

Was DANN ?

__________________
Nett kann ich auch ...bringt aber nix !
04.07.2016 20:45 Multimum ist offline Beiträge von Multimum suchen Nehmen Sie Multimum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 20:45 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Multimum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

majagem majagem ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-80.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.03.2015
Beiträge: 437
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Boa das ist ja ekelhaft wie auf einem Kuhmarkt ich brech ab wie schrecklich

__________________
"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen"- Astrid Lindgren
04.07.2016 20:56 majagem ist offline Beiträge von majagem suchen Nehmen Sie majagem in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 20:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User majagem wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Engelchen12 Engelchen12 ist weiblich
verwöhnter Zwerg


images/avatars/avatar-258.png
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.02.2014
Beiträge: 134


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich hab's gestern gesehen! Ich konnts nicht fassen. Teilweise sind mir echt die Tränen gekommen bei den Schicksalen der Kinder.
04.07.2016 21:00 Engelchen12 ist offline Beiträge von Engelchen12 suchen Nehmen Sie Engelchen12 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 21:00 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Engelchen12 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

wolke wolke ist weiblich
Angestellter



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.02.2006
Beiträge: 3.904
Bundesland: Baden-Württemberg
Herkunft: Schwarzwald

Themenstarter Thema begonnen von wolke

RE: SPIEGEL TV über Re-Adoption: Die Wegwerf-Kinder Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallöle,

nehmt Euch die Zeit und schaut den Bericht an,

klar es ist schrecklich, unvorstellbar:

ca 1/4 aller Adop.kinder (ca 25.000 Kinder) pro Jahr werden von den Ado-Eltern in der USA weitergereicht, zurückgegeben, es gibt Börsen mit Zuschaustellung -wie moderner Sklavenmarkt, Internet Ado-Angebote gegen Geld .... grrr, Pädoph. Neubewerber ....


Aber am Ende des Berichts wird auch genannt, dass sich in manchen Staaten das Gesetz bewegt, dass es Veränderungen gibt.

Dennoch - für mich unvorstellbar- nicht vereinbar mit dem Kindeswohl!!!

__________________
wolke
"Ich liebe die Ordnung, aber nicht die gewöhnliche, sondern die organische - sie ist wie ein Baum mit krummen Ästen." Peter Zadek
04.07.2016 21:18 wolke ist offline Beiträge von wolke suchen Nehmen Sie wolke in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 21:18 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User wolke wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

TatSmit TatSmit ist weiblich
Fötus



[meine Galerie]


Dabei seit: 11.01.2015
Beiträge: 21
Bundesland: Baden-Württemberg


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich habe es nicht auf Spiegel TV gesehen, sondern die Reuters Reportage (http://www.reuters.com/investigates/adoption/#article/part1) vor zwei-drei Jahren über "re-homing" und die brutalsten Ausläufer.

Es ist zum würgen, heulen, k*****, aber ich kann einige der Eltern durch aus verstehen:
- sie werden über die Probleme der Kinder angelogen und erhalten nach der ADO keine Unterstützung mehr
- es gibt kein Sicherheitsnetz. Familien müssen z.T. 10 000de USD für die Behandlung der Kinder zahlen und können das einfach nicht leisten
- sie können die Kinder nicht in Pflege geben- freiwillig- , da dies häufig bedeutet, dass sie die anderen Kinder zu Hause auch verlieren
- viele der Kinder kommen aus extremen Verhältnissen und werden zu Eltern gegeben, die nicht wissen was auf sie zukommt
- es werden Kinder adoptiert, die in Deutschland schon lange als nicht adoptierbar gelten würden
- es gibt viel mehr nicht kontrollierte "Therapeuten", die z.T. alles schlimmer machen
- Adoption ist in vielen Bundesstaaten ohne den "Staat" möglich, was zu zuwenig Kontrolle führt
- Adoption ist das Ziel, wenn es mit den leibl. Eltern nicht klappt. Es soll möglichst keine Dauerpflege geben.

Das "Kumarkt" Konzept ist auch bei den Jugendämtern beliebt (z.B. adoptuskids.org)

Seit dem Reutersbericht vor ein paar Jahren hat sich einiges verbessert oder ist auf dem Weg dahin.
04.07.2016 21:34 TatSmit ist offline Beiträge von TatSmit suchen Nehmen Sie TatSmit in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 21:34 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User TatSmit wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

kükenmama kükenmama ist weiblich
Vorpubertierender


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 634


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ich finde sowas auch schrecklich. Aber es ist doch wie bei vielen Dingen. Wir kennen die Hintergründe doch viel zu wenig.
Wie schon geschrieben wurde, die ADO- Eltern wurden nicht richtig informiert.
Sowas gibt es doch auch hier bei uns. Ich habe vor 26 Jahren auch nicht gewußt was Deprivation ist . Internet gab es noch nicht.
Aber ich hatte die Möglichkeit einen Antrag auf HzE zu stellen.

Nein- ich habe sie nicht einfach so weggegeben. Es war ein langer Weg und ich war vielen Schikanen ausgesetzt.
Und ich dachte ich habe ,als sie dann erwachsen war, alles richtig gemacht. Wir hatten anscheinend ein gutes Verhältnis. Der Kontakt war nie abgerissen. Sie wohnte nur wenige km entfernt in einer sehr kleinen ( 8 Plätze ) Einrichtung. Alles war toll. Die Zusammenarbeit mit den Erziehern prima.

Und jetzt mit 28 möchte sie die ADO rückgängig machen. Vor einem Jahr hat sie geheiratet und den Kontakt zu mir komplett abgebrochen. Wegen der "blöden Wänster" die noch in meinem Haushalt leben.

Und das ist schon sehr bitter.

__________________
Da werden Hände sein die dich tragen und Arme ,in denen du sicher bist und Menschen, die dir ohne Fragen zeigen, daß du willkommen bist.

Alles hat seine Zeit Sonne
04.07.2016 21:56 kükenmama ist offline E-Mail an kükenmama senden Beiträge von kükenmama suchen Nehmen Sie kükenmama in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.07.2016 um 21:56 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User kükenmama wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Karla Karla ist weiblich
Vorschüler


images/avatars/avatar-30.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 01.12.2006
Beiträge: 341
Bundesland: Sachsen
Herkunft: Am Fuße des Erzgebirges


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@kükenmama: Troest

Ich möchte mir auch nicht anmaßen, über diese Eltern zu urteilen. Sicher geht der eine oder andere blauäugig an die Adoption ran (wir übrigens auch) und kommt dann mit den Dingen, die er da "bekommen" hat, nicht zurecht. Man kann sich auch im Vorfeld einer Adoption manche Dinge nicht vorstellen oder will das gar nicht, denn da steht ja der Traum von der Familie mit Kindern. Man denkt immer, so schlimm wird es schon nicht werden, mit Liebe bekommt man viel wieder hin. Auch hat uns vor der ADO niemand etwas über Frühtraumatisierung und deren Folgen erzählt. Da war immer nur die Rede davon, dass die Kinder vielleicht nicht so intelligent sind, die man bekommt, oder kein regelmäßiges Essen und Zuwendung hatten. Aber eben auch, dass man das mit viel Liebe und Geduld hinbekommen kann. Es galt noch die Aussage, dass man etwa so lange, wie die Kinder in der HF waren, brauchen würde, bis "alles gut" ist.

Wenn mir jemand vor 12 Jahren, als wir uns bewarben, einen Film gezeigt hätte über das, was uns in den letzten Jahren "beschert" wurde, und uns knallhart gesagt hätte: "Das ist Ihre Zukunft", dann hätten wir wahrscheinlich von einer Adoption Abstand genommen und wären kinderlos geblieben. Wir haben uns bis jetzt durchgekämpft und werden weiter kämpfen, aber nicht jeder kann und will das in der Intensität. Auch wir wissen nicht, ob es jemals wieder gut wird für die Kinder, aber bis zu dieser Erkenntnis war es ein langer Weg. Denn immer wieder fühlt man sich als Versager, denn "die Kinder sind jetzt schon so lange da, da kann es ja nichts mehr mit der Vergangenheit zu tun haben. Außerdem waren sie ja noch klein, die haben das ja alles gar nicht mitbekommen."

__________________
Liebe Grüße
Karla

mit AS (*02/01, seit 04/05 bei uns), AT (*11/01, seit 07/06 bei uns) und Wunderkrümel LS (*10/09)
_______________
Das Leben ist nicht das, was wir erwarten. Das Leben ist das, was uns passiert.
05.07.2016 09:29 Karla ist offline E-Mail an Karla senden Beiträge von Karla suchen Nehmen Sie Karla in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 09:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Karla wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

meer2000 meer2000 ist weiblich
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 08.06.2006
Beiträge: 540
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Karla

Ich möchte mir auch nicht anmaßen, über diese Eltern zu urteilen. Sicher geht der eine oder andere blauäugig an die Adoption ran (wir übrigens auch) und kommt dann mit den Dingen, die er da "bekommen" hat, nicht zurecht. Man kann sich auch im Vorfeld einer Adoption manche Dinge nicht vorstellen oder will das gar nicht, denn da steht ja der Traum von der Familie mit Kindern. Man denkt immer, so schlimm wird es schon nicht werden, mit Liebe bekommt man viel wieder hin. Auch hat uns vor der ADO niemand etwas über Frühtraumatisierung und deren Folgen erzählt. Da war immer nur die Rede davon, dass die Kinder vielleicht nicht so intelligent sind, die man bekommt, oder kein regelmäßiges Essen und Zuwendung hatten. Aber eben auch, dass man das mit viel Liebe und Geduld hinbekommen kann. Es galt noch die Aussage, dass man etwa so lange, wie die Kinder in der HF waren, brauchen würde, bis "alles gut" ist.

Wenn mir jemand vor 12 Jahren, als wir uns bewarben, einen Film gezeigt hätte über das, was uns in den letzten Jahren "beschert" wurde, und uns knallhart gesagt hätte: "Das ist Ihre Zukunft", dann hätten wir wahrscheinlich von einer Adoption Abstand genommen und wären kinderlos geblieben. Wir haben uns bis jetzt durchgekämpft und werden weiter kämpfen, aber nicht jeder kann und will das in der Intensität. Auch wir wissen nicht, ob es jemals wieder gut wird für die Kinder, aber bis zu dieser Erkenntnis war es ein langer Weg. Denn immer wieder fühlt man sich als Versager, denn "die Kinder sind jetzt schon so lange da, da kann es ja nichts mehr mit der Vergangenheit zu tun haben. Außerdem waren sie ja noch klein, die haben das ja alles gar nicht mitbekommen."


Daumen Daumen Daumen

__________________
meer2000
05.07.2016 09:41 meer2000 ist offline E-Mail an meer2000 senden Beiträge von meer2000 suchen Nehmen Sie meer2000 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 09:41 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User meer2000 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

zaddik
Arbeiter


images/avatars/avatar-17.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.09.2014
Beiträge: 2.770


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

ja, Karla, du hast so recht.
Manchmal ist es eben ein Wunschgedanke - wie ein Schutz eben - dass man einfach nur glauben will, alles wird/ist gut.
Meine größte Hochachtung vor deiner Ehrlichkeit. Du hast nichts Schlechtes geschrieben - nein auf keinen Fall - aber die Realität getroffen. Es ist nur so unsagbar schwer, zu dieser Erkenntnis zu kommen und sich dies einzugestehen. Nichts hat dies mit Versagen zu tun - es ist die Schwere des Umstandes.

Manchmal ist es so, dass es viele Jahre, ja viele Jahrzente "unauffällig" und normal im Leben der Betroffenen ist - aber ich kenne wirklich niemanden - an dem alles "unbeschadet" vorbei geht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von zaddik: 05.07.2016 10:52.

05.07.2016 10:51 zaddik ist offline E-Mail an zaddik senden Beiträge von zaddik suchen Nehmen Sie zaddik in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 10:51 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User zaddik wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.908
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Das größte Problem am amerikanischen System ist, dass es so viele unterschiedliche Regelungen gibt. In manchen Staaten gibt es Ados, wo auch weiterhin PG gezahlt wird und wo das JA (Youth Agency) sich immer noch intensiv im die Familien kümmert.

In anderen Staaten gibt es gar keine Hilfen nach der ADO

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.07.2016 12:31 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 12:31 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

majagem majagem ist weiblich
Erstklässler


images/avatars/avatar-80.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 20.03.2015
Beiträge: 437
Bundesland: Niedersachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Urteilen möchte ich über die Eltern auch nicht aber die Art und Weise wie die Kinder dort vorgeführt werden unter Beifall usw das ist schrecklich

__________________
"Freiheit bedeutet, dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen"- Astrid Lindgren
05.07.2016 13:06 majagem ist offline Beiträge von majagem suchen Nehmen Sie majagem in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 13:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User majagem wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.307
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Übrigens kann man auch in Deutschland eine ADO rückgängig machen.Hatten wir hier vor ein paar Jahren und meine SA war ziehmlich fassungslos.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
05.07.2016 15:16 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 15:16 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 7.908
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Wer hat die ADO rückgängig gemacht ? Die Adoeltern oder das Kind?

Was war der Grund?

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
05.07.2016 17:05 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 17:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Braun Braun ist weiblich
Doktor


images/avatars/avatar-94.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 13.11.2007
Beiträge: 7.307
Bundesland: Sachsen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Die ADO Eltern.Kind hat gestohlen,gelogen und wohl auch sonst noch einiges mehr und war damals 14,also mitten in der Pupertät.
Aber natürlich ist die SA mir gegenüber nicht ins Detail gegangen und wer die Eltern waren,weiss ich nicht.

__________________
HB
____________________

Falls Du denkst das Leben ist ein Theater,
dann spiele darin eine Rolle die Dir Spaß macht.
05.07.2016 19:17 Braun ist offline E-Mail an Braun senden Beiträge von Braun suchen Nehmen Sie Braun in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 05.07.2016 um 19:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Braun wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » SPIEGEL TV über Re-Adoption: Die Wegwerf-Kinder
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™