Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 4 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 23 Besucher
- 27 Benutzer gesamt

Lexa
Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

kati fack (49)
skiessling (59)

neuste Mitglieder
» Neila83
registriert am: 16.12.2019

» Alexunil
registriert am: 15.12.2019

» Thunfisch
registriert am: 14.12.2019

» Oceangirl.286
registriert am: 14.12.2019

» Delia80
registriert am: 13.12.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Newsboard » Jährlich rund 4000 Kindesmisshandlungen – Gerichtsmediziner klagen an » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jährlich rund 4000 Kindesmisshandlungen – Gerichtsmediziner klagen an
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bibichanoum Bibichanoum ist weiblich
Professor


images/avatars/avatar-67.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.03.2011
Beiträge: 8.079
Bundesland: Hamburg
Herkunft: Golestan


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Schwierig finde ich die Behauptung aus dem Brief, dass in den letzten 20 Jahren die Zahl der toten Kinder gleich geblieben ist.

Anmerken möchte ich dazu, dass es in Deutschland (in Gegensatz zu anderen Ländern) nur in Bremen eine Pflichtautopsie bei toten Kindern gibt. Es gilt immer noch der alte Pathologenspruch: "wenn auf den Gräbern aller Ermordeten eine Kerze brennen würde, wären unsere Friedhöfe nachts hell erleutet."

Wer kann den beurteilen, wenn in einem Land, in dem es nicht mal Coroner gibt und jeder Hausarzt einen Totenschein ausstellen darf, wie viele Kinder wirklich eines unnatürlichen Todes gestorben sind?


Zu der sozialen Arbeit:

Ich werde genau aus dem Grund, den Sasa angeführt hat, keine SPFH in unserem Träger hier machen, wenn ich mit dem Studium fertig bin. Es nützt auch nichts, wenn sie mehr Geld zahlen, und "Wertschätzung" interessiert mich nicht.

Das System ist an sich faul: dass, was für uns "Normalos" als Kindeswohlgefährdung gilt, gilt für den Gesetzgeber und die "Professionellen" noch lange nicht als solche. Die Hürden dafür sind viel zu hoch.

Beispiel gefällig?

Gestern habe ich mal wieder vor unserem Stadtteilbüro auf dem Platz die üblichen trinkenden Personen gesehen. Diesmal waren mal wieder 2 Kleinkinder dabei, die stundenlang neben ihren Vätern auf dem Platz in einer Ansammlung von Bierflaschen spielten, umgeben von mindestens 8 Besoffenen. Ich habe meinen üblichen Anruf beim JA gemacht, von wgen 8a - Meldung, aber die meinten nur, dass die Kids ja gerade nicht misshandelt werden ....

__________________
"Familie kann man sich aussuchen, Verwandtschaft hat man!" (U.I.)
04.03.2014 08:49 Bibichanoum ist offline E-Mail an Bibichanoum senden Beiträge von Bibichanoum suchen Nehmen Sie Bibichanoum in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 04.03.2014 um 08:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Bibichanoum wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Newsboard » Jährlich rund 4000 Kindesmisshandlungen – Gerichtsmediziner klagen an
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™