Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 5 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 3 Besucher
- 8 Benutzer gesamt

Ekirlu
magnet
Pfeffi
rennmaus

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

Cayenne (42)
Nicole82 (37)
Röschen (47)

neuste Mitglieder
» FlowiPowi
registriert am: 20.10.2019

» Wiebke224
registriert am: 19.10.2019

» LarsFL
registriert am: 19.10.2019

» Franjo
registriert am: 18.10.2019

» wollmotte
registriert am: 17.10.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » Rheinland-Pfalz und Hessen suchen Pflegeeltern » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Rheinland-Pfalz und Hessen suchen Pflegeeltern
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
miwi miwi ist männlich
immer für Euch da


images/avatars/avatar-2459.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 09.04.2005
Beiträge: 10.162
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Herkunft: Köln


Rheinland-Pfalz und Hessen suchen Pflegeeltern Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

SAT 1 Live Bericht vom 19.09.2012

In einem Filmbeitrag wird vom hohen Bedarf an Pflegeeltern in den beiden Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen berichtet.

Patricia Stinson vom Jugendamt Wiesbaden schildert in einem Interview das Bewerbungsverfahren.

zum Bericht

__________________
25 Jahre Pflegeeltern und nichts hat sich seitdem für die PE verbessert
Es tut so weh

15.10.2012 20:36 miwi ist offline E-Mail an miwi senden Homepage von miwi Beiträge von miwi suchen Nehmen Sie miwi in Ihre Freundesliste auf

Silvia.* Silvia.* ist weiblich
Privatschüler


images/avatars/avatar-90.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 11.04.2005
Beiträge: 1.806
Herkunft: zu Hause


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bei uns hier ist es so,es werden dringend Pflegefamilien gesucht.

__________________
Da wo Kinder sind,ist ein goldenes Zeitalter!
16.10.2012 08:20 Silvia.* ist offline E-Mail an Silvia.* senden Beiträge von Silvia.* suchen Nehmen Sie Silvia.* in Ihre Freundesliste auf

emma-2012
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo, ich bin neu hier. Ja es wird überall gesagt, brauchen dringend Pflegeeltern. Bin aus Rheinland-Pfalz und wollte mich auch schon Fremdbewerben. Nur die Antwort war: Eine Fahrtzeit von 2 Stunden ist zu hoch.
JA Berlin: Wir brauchen auch manchmal Pflegeplätze, wo kinder in weiter Entfernung sicher untergebracht sind. Bitte bewerben.
Komisch oder?

Ist nicht böse gemeint, aber irgendwas läuft hier gewaltig schief.
16.10.2012 10:10
Dieser am 16.10.2012 um 10:10 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User emma-2012 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Herzkind1234
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Emma

erklär mir das bitte , verstehe es nicht.


Was läuft schief ?
16.10.2012 10:49
Dieser am 16.10.2012 um 10:49 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Herzkind1234 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Glöckchen
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

@Emma: Na, genau aus diesem Grund bin ich für eine JÄ-übergreifende, also zentrale, Datenbank von Pflegeelternbewerbern bzw. von Pflegeeltern, die gerne noch ein weiteres PK aufnehmen würden.
16.10.2012 11:20
Dieser am 16.10.2012 um 11:20 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Glöckchen wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

emma-2012
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo, also folgendes läuft schief:
Vorsicht könnte etwas länger werden, da ich auf 180 bin verwirrt

Im Jahr 2010 habe ich und mein zweiter Mann uns beim zuständigen JA beworben als Pflegeeltern. Ich 42, 3 Kinder mein Mann 32 keine Kinder -überprüfung usw.usw.) SB fand dies eine gewagte aber legitime konstellation und wir wurden nach mehrmaligen Gesprächen (auch mit meinem Exmann) als Pflegeeltern registriert.
Unsere SB hatte schon am ersten Tag ein PK damals 5 im Auge. Wir wollten aber ein PK bis max 3 jahre, da es unser erstes PK sein sollte.

Nach langem hin und her und der Äusserung der SB: auf die 2 Jahre kommt es auch nicht an, oder ? stimmten wir zu, weil wir dachten, wenn wir ablehnen bekommen wir gar kein PK mehr.

Die Freude war groß und unser engelchen haben wir sofort ins Herz geschlossen.

Nach ungefähr 6 Monaten war es kein engelchen sondern ein kleines teufelchen (Was uns bewusst war, wenn die eingewöhnung rum ist kann es probleme geben). Also liesen wir unser Mäuslein mal kräftemessen. Sie hatte noch pampers, quälte unsere tiere (katzen, hunde) und naja das volle Programm.

Aber um alles zu beschreiben, müsste ich hier Tag und Nacht sitzen.

Also wir haben knapp 2 Jahre alles probiert. SOS Familientherapie, Familienhelfer, Psychologe (der natürlich keine Ahnung lt. SB hatte weil sie ja Fachfrau für draumatisierte Kinder ist) u.u.u.u.
Wechselnde Zuständigkeiten erschwerten die Situation noch mehr und unsere SB bekam von mir Druck. Tja, pech gehabt. Als wir im letzten Jahr Okt. das Pflegeverhältnis beendeten, weil ich kurz davor war, nervlich an meine Grenzen zu kommen (im nachhinein eigentlich mehr wegen dieser SB und ihrem Snopverhalten) begann für uns eine ziemlich schwierige Zeit.

Jetzt nach einem Jahr wollten wir uns fremdbewerben und siehe da, unsere SB sagte wortwörtlich: Ja ihre Unterlagen können sie haben, aber da ich bedenken habe, werde ich ihnen nicht ein schreiben fertigen worin steht, dass sie geeignet sind. Volle Retourkutsche für: So etwas wie sie dürfte nicht in einem JA arbeiten.

SO und jetzt. Einmal SB verärgert und du darfst das, was du eigentlich willst, nämlich einem Kind helfen und ein zuhause geben, vergessen.

Und alle JÄ suchen vergeblich PE. Ja aber es läuft alles über unser JA und ich bin bei einem Telefonat nicht dabei und kann mich nicht wehren.

Sorry aber ich bin am Ende. Hätten alle Voraussetzungen, könnten alles belegen und , ach. Eine Krähe pickt der andern kein Auge aus.

Bis auf einer,JA Düsseldorf: Aber der war dann auch ganz schnell vom Fall abgezogen! Tja so isses. Oder
16.10.2012 11:44
Dieser am 16.10.2012 um 11:44 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User emma-2012 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Herzkind1234
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Ähhhhmm Emma

auch wenn ich Dir jetzt auf den Schlips trete.

Sorry da ist vieles falsch gelaufen.

Ihr hättet das Kind gleich ablehnen sollen,es war ja ne Notlösung.

Es entsprach ja nicht Euren Vorstellungen.

Unsere SB hat immer gesagt hören sie auf ihr Bauchgefühl.

Da hättet ihr NEIN sagen sollen.

Hättet ihr dies getan.Währe eine Neubelegung sicherlich kein Problem gewesen.


Ich hätte auch meine Zweifel , wenn ich das so lese.

Abbruch nach 2 Jahren.

Ist hart für alle Beteiligten.

PK ´s bringen immer ein Päckchen mit , was wäre wenn Euer 2 PK auch so wäre wie das erste ?

Wir haben auch was anderes bekommen , als das was wir uns vorgestellt haben. verwirrt

Wir haben uns mehrere Tage gefragt können wir es stemmen , haben uns mit Fachleuten unterhalten.Und dann gemeinsam JA gesagt.



diese zwei Sätze machen mir Bauchschmerzen ;

Also liesen wir unser Mäuslein mal kräftemessen. Sie hatte noch pampers

... weil ich kurz davor war, nervlich an meine Grenzen zu kommen


was haste den erwartet , als ihr Euch dazu entschlossen habt.

Weisste auch wenn ich deinen RR nun in die Höhe treibe.

Nur einen Kind ein Zuhause geben reicht nicht und geholfen habt ihr auch nicht.Weil PK nun weg ist.


Ich denke das wurde auf dem Rücken des PK ausgetragen.

Klar kann ich dich auch irgendwie verstehen.

Ich würde versuchen mit der SB nochmal einzulenken. Was anderes wird Euch nicht übrig bleiben. Und wenn Du da Erfolg hättest , dann genau zu schauen welches Kind Euch sucht.
16.10.2012 12:05
Dieser am 16.10.2012 um 12:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Herzkind1234 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

emma-2012
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herzkind,
da ich nicht die ganze Geschichte hier schreiben kann, sind vielleicht viele Dinge unverständlich und sehen so aus, als ob wir uns das anders vorgestellt haben. Unser PK suchte schon sehr lange eine PF. Zeitungsberichte etc. von Trennung LM alls da. Das Problem an der ganzen angelegenheit ist und war, dass wir keinerlei Informationen hatten über das Kind. Alles kam Sporatisch. Nach einem halben Jahr wurde durch "Zufall" festgestellt, dass PK ein Herzfehler hatte. Tja Unterlagen waren da, hat uns aber niemand erzählt. Also wie schon gesagt, waren auch andere JÄ mit im Boot wg. Wohnortwechsel LM. Diese wären ja bereit gewesen ordentliche Hilfe zu leisten, aber durften ja nicht, weil meine SB sich auf den Schlips getreten fühlte. Email die Sie an andere JA schrieb habe ich noch. Und das ist richtig harter Tuback. Und zack war anderer JA SB aus dem Spiel und bekam eins auf den Deckel. Schule, SOS Kinderhilfezentrum, Psychologen, alle hatten keine Ahnung nur SB. Also ich weiss, auf was ich mich eingelassen habe und habe bestimmt nicht erwartet, dass die Jahre in Friede freude eierkuchen glück vergehen. Nur wenn ich Hilfe brauche, dann möchte ich diese auch. Und zwar die wo notwendig ist. Es gab kein Gutachten über das Kind. Hatte einen Platz, wo normalerweise 1 Jahr wartezeit ist. Nach 3 Monaten kam ein Anruf und SB sagte, findet sie jetzt nicht gut. Also was kann ich dafür wenn SB meint, sie ist gott? Sie ist erst seit 6 Jahren beim JA, vorher war sie in einer anderen Einrichtung. Alle Kollegen Kuschen. Also wie will ich da als PM mich durchsetzen können, wenns noch nicht mal der Chef kann?

Du Bist mir nicht auf den schlips getreten. Bin einiges mittlerweile gewöhnt. Nur leider kann ich ja nicht alles reinschreiben was geschehen ist. Nach 2 Jahren hiess es, PK hätte nicht in normale PF gedurft und ist jetzt in einer prof. Einrichtung. Glaub mir, es ist schlimmer für uns wie für unser PK. Und wie gesagt es gibt auch andere JÄ. Dieses wo nämlich jetzt zuständig ist, hält uns auf dem Laufenden und erlaubt uns sogar in geraumer Zeit Kontakt zu ihr zu haben.

LG

Sorry hab noch was vergessen:

Wir hatten nicht gesagt bekommen, dass wir uns das überlegen können. Und PK war sofort auf uns eingegangen. Bauchgefühl hat gesagt, ja.
Hätten wir jedoch vorher gewusst, was das Kind alles mitgemacht hat, hätten wir gesagt NEIN.
16.10.2012 14:09
Dieser am 16.10.2012 um 14:09 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User emma-2012 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Herzkind1234
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo EMMA

verdammt schlecht vorbereitet. Alles kann man vorher nicht ausschliessen.

Manchmal wissen die JA auch nicht überalles bescheid.

Bei unseren PK ist die Diagnostik erst hier angelaufen.Weil zb. die LM das SR hatte und die Unterlagen. JA vorher keinen Zugriff. Dann gibt es die Schweigepflicht.Anfangs war es sehr schwer an Diagnosen zu kommen.
Zb. wenn das PK wegen Erziehungsunfähigkeit oder Vernachlässigung heraus genommen wurde. Steht ja erstmals Diagnosen nicht im Vordergrund.Sondern nur das versorgen.

Kam das Kind direkt von der LM ?

In euren Fall hat die Chemie mit der SB nicht gepasst.



Wie sieht es bei einem Träger aus habt ihr Euch da beworben?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Herzkind1234: 16.10.2012 14:48.

16.10.2012 14:40
Dieser am 16.10.2012 um 14:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Herzkind1234 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

emma-2012
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo Herzkind,
nein Kind kam nicht direkt von LM. Sie kam vom JA. Erst Heim, dann BP dann zu uns. Vorher schon 3 mal rausgenommen usw.
Gutachten von Mutter das sie nicht fähig ist ihre Kinder zu erziehen liegt vor.

Ich weiss nicht, ob wir hier einen freien träger haben und der muss doch bestimmt auch über JA, oder?
Also können wir jetzt gar nix mehr machen, nur weil die Chemie nicht stimmt und sie am längeren Hebel sitzt?

Oder hast du eine Idee.

I
16.10.2012 14:58
Dieser am 16.10.2012 um 14:58 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User emma-2012 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Herzkind1234




Ich hätte auch meine Zweifel , wenn ich das so lese.

Abbruch nach 2 Jahren.

Ist hart für alle Beteiligten.

PK ´s bringen immer ein Päckchen mit , was wäre wenn Euer 2 PK auch so wäre wie das erste ?




Hm Herzkind, das sehe ich nicht so, wie du.

Emma schreibt hier von einem extremen Kind, das auch nicht Halt machte davor, die Haustiere zu quälen etc.

Es gibt hier in der Nähe einen FT, der grundsätzlich Kinder nicht in PF vermitteln, die einen Hang zu Selbst- oder Fremdgefährdung haben.

Von daher verstehe ich die SA nicht. Auch vor dem Hintergrund, dass emma und ihre Familie geradezu "überredet" wurden, das Kind aufzunehmen.

Der Fehler liegt hier meiner Meinung nach beim JA. Man hätte das "Nein" der Familie respektieren müssen und nicht weiter bohren und überreden dürfen.

Es gibt einfach PK, die Familien sprengen. "Pech", wer ein solches Kind "erwischt". Wer dann abbricht ist nicht notwendigerweise die "schlechtere" PF.
Denn wer weiß, wieviele von denjenigen PE, die "einfachere" PK erwischt haben, bei genau diesem Kind nicht auch abgebrochen hätten. Zerknirscht
16.10.2012 15:08
Dieser am 16.10.2012 um 15:08 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

emma-2012
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo la merle,

danke für deine Antwort. Lieb von dir.
Aber ich versteh auch andere die anders denken.
Natürlich würde ich im ersten moment auch so denken, aber da ich ein mensch bin, der hinterfragt, bilde ich mir dann meine eigene Meinung.

Und das hier ist ja wirklich wie in einem schlechten Film.

Wenn wir so schlecht oder unfähig wären, würde uns das jetzt für unsere ehemaliges PK zuständige JA nicht auf dem laufenden halten, oder? Diese haben nämlich die Unterlagen die sie nicht hatten von mir und nicht von meinem JA.
Auch bekam das neue JA nicht den Gesundheitszustand mitgeteilt. Das hab auch ich gemacht.

Wir haben uns echt sehr lange überlegt das nochmal auf uns zu nehmen. Aber es gab ja immerhin auch schöne und liebe Seiten von unsererm PK, die nicht vergessen werden dürfen. Ich denke wir hätten es auch gepackt, wenn wir die richtige Unterstützung gehabt hätten.
16.10.2012 15:17
Dieser am 16.10.2012 um 15:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User emma-2012 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

la_merle
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von emma-2012
Hallo la merle,

danke für deine Antwort. Lieb von dir.
Aber ich versteh auch andere die anders denken.
Natürlich würde ich im ersten moment auch so denken, aber da ich ein mensch bin, der hinterfragt, bilde ich mir dann meine eigene Meinung.

Und das hier ist ja wirklich wie in einem schlechten Film.



Emma, alles steht und fällt mit dem zuständigen JA bzw. der SA. Wenn derjenigen die eigene Nase nicht passt, oder wenn es sich um wenig reflektiere Menschen mit Egoproblem handelt, dann hat man als PE u.U. das Nachsehen.

Ich habe auch so ein PK hier, das niemals in einer normale PF hätte vermittelt werden dürfen. Eigenlich in gar keine PF, sondern in eine therap. Einrichtung für schwerst traumatisierte Kinder.
Aber das wußte anfangs niemand.
Nun ist es aber so, dass ich Glück habe mit meinem JA und meine SA "keine Wunder" von mir erwartet. Sondern sie ist sich im Klaren darüber, was ich hier leiste und "aushalte" und würde es absolut verstehen, wenn ich abbrechen würde. Es tut ihr eher leid, dass sie mir ein Kind mit diesem Päckchen vermittelt hat, ohne es damals zu wissen. Und sie betont immer wieder: "Jede andere PF hätte dieses PK längst zurück gegeben."
Würde ich abbrechen, würde sie mich in jedem Fall wieder belegen wollen, weil sie die Arbeit, die ich leiste, sehr schätzt.

Ich bin mir sicher, dass nicht jedes JA so reagiert hätte. Und wenn man dann ein JA hat, dass eher gegen einen arbeitet, als einen zu unterstützen ... Dann bin ich mir sicher, sind manche PK nicht zu schaffen.
16.10.2012 15:24
Dieser am 16.10.2012 um 15:24 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User la_merle wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz » Rheinland-Pfalz und Hessen suchen Pflegeeltern
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™