Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 20 Besucher
- 27 Benutzer gesamt

Braun
Nate
Paula0278
Pfeffi

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

LaHe (23)
rainer (65)
Steffi85 (34)

neuste Mitglieder
» JaneWangui
registriert am: 12.12.2019

» Melanie2
registriert am: 11.12.2019

» Judith-gruen@web.de
registriert am: 10.12.2019

» Iris
registriert am: 09.12.2019

» singlemum
registriert am: 09.12.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Bücherecke_alt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): « erste ... « vorherige 6 7 [8] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bücherecke_alt 3 Bewertungen - Durchschnitt: 9,673 Bewertungen - Durchschnitt: 9,673 Bewertungen - Durchschnitt: 9,673 Bewertungen - Durchschnitt: 9,673 Bewertungen - Durchschnitt: 9,67
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Struppel
unregistriert
RE: Buch: "Kraniche und Klopfer" Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe auch einen Buchtipp (für Erwachsene):

Jeanette Walters: Schloss aus Glas

Jeanette Walters erzählt die Geschichte ihrer Kindheit. Sie wächst in den 60-er in den USA auf, hat drei Geschwister. Die Familienverhältnisse sind desolalt: der Vater ist Alkoholiker, die Mutter depressiv, die Kinder sind sich selbts überlassen, leben in Dreck und Müll, es gibt häufige Umzüge, die Unterkünfte werden immer schlimmer und irgendwann ist die Familie obdachlos.
Dennoch vergöttert Jeanette Waltes ihren Vater lange, er ist phantasievoll, will ihr die Sterne vom Himmel holen und ein Schloss aus Glas bauen - die Baupläne sind schon fertig.
Irgendwann erkennt sie die Ausweglosigkeit ihrer Situation und verlässt ihre Familie.

Ist ein absolut packendes Buch, "der Stoff, aus dem Pflegekinder gemacht sind". Jeanette Walters hat es geschafft, sie arbeitet heute als Jornalistin in den USA. Ein starkes Buch von einer starken Frau!

Netten Gruß
Suse
11.06.2007 12:13
Dieser am 11.06.2007 um 12:13 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Struppel wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Nasti Nasti ist weiblich
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 21.11.2006
Beiträge: 513
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Buchtipp Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen großes Grinsen

Ich habe zum Geburtstag das Buch : ''Deutschlands vergessene Kinder ''
bekommen und es hat mich sehr bewegt.
Es geht um die Arbeit der Kinderarche Berlin.

LG
Nasti
17.10.2007 08:59 Nasti ist offline E-Mail an Nasti senden Beiträge von Nasti suchen Nehmen Sie Nasti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.10.2007 um 08:59 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Nasti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lilly72
Alles wird gut


images/avatars/avatar-886.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 5.578


RE: Buchtipp Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Guten morgen Nasti,

kannst Du eine kurze Beschreibung des Buches geben?

Vllt. kannst Du den Text auf dem Einband hier einsetzen.

__________________
Die Wahrheit
lügt in der Mitte

Liebe Grüße
Lilly
17.10.2007 09:01 lilly72 ist offline E-Mail an lilly72 senden Beiträge von lilly72 suchen Nehmen Sie lilly72 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.10.2007 um 09:01 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lilly72 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

moniks
unregistriert
Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Deutschlands vergessene Kinder von Bernd Siggelkow

In Deutschland leben über 2 Millionen Kinder unterhalb der Armutsgrenze. Viele von ihnen leiden nicht nur an materiellen Entbehrungen, sondern vor allem an mangelnder Zuwendung und Fürsorge. Bernd Siggelkow, Leiter des christlichen Kinder- und Jugendwerkes Die ARCHE , hat es sich zur Aufgabe gemacht, dagegen anzugehen.Für täglich bis zu 700 Kinder ist die Einrichtung ein wahrer Rettungsanker der Ort, an dem sie wirklich Kinder sein können und sich geborgen fühlen dürfen. Hier bekommen sie neben einer warmen Mahlzeit und vielen sinnvollen Freizeitangeboten das, was ihnen in ihrem oft chaotischen Leben in allererster Linie fehlt: Nestwärme und Aufmerksamkeit. Und sie erleben etwas von der Liebe Gottes, die für Bernd Siggelkow und seine Mitstreiter die Antriebsfeder für ihre Arbeit ist.In diesem Buch finden Sie anrührende, erschütternde, aber auch hoffnungsvolle und zu Herzen gehende Geschichten über Kinder aus der ARCHE. Zum Beispiel die von Susann, einem sechsjährigen Mädchen, das sich so sehr nach einem Vater sehnt, dass es Bernd Siggelkow bei ihrer ersten Begegnung gleich fragt: Möchtest du mein Papa sein? Oder die Geschichte von Robert, einem neunjährigen Jungen, der sich zu Hause wie ein Erwachsener um seine kleinen Geschwister kümmern muss, aber in der ARCHE Gelegenheit bekommt, selbst wieder Kind zu sein.Die Geschichten sind mutmachende Beispiele dafür, dass es für die vergessenen Kinder Deutschlands eine Perspektive gibt.In den Medien berichteten u. a. BILD, Focus, Stern, Spiegel online, Süddeutsche Zeitung, ZDF und ARD über die Arbeit der ARCHE.
17.10.2007 10:17
Dieser am 17.10.2007 um 10:17 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User moniks wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lilly72
Alles wird gut


images/avatars/avatar-886.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 5.578


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank Moniks! Daumen

__________________
Die Wahrheit
lügt in der Mitte

Liebe Grüße
Lilly
17.10.2007 11:05 lilly72 ist offline E-Mail an lilly72 senden Beiträge von lilly72 suchen Nehmen Sie lilly72 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.10.2007 um 11:05 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lilly72 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Nasti Nasti ist weiblich
Schlingel



[meine Galerie]


Dabei seit: 21.11.2006
Beiträge: 513
Bundesland: Nordrhein-Westfalen


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Huch sorry,

grad erst gesehen ;o)

Danke moniks Daumen

Ich finde das Buch wirklich lesens- und verschenkenswert .

LG
Nasti
17.10.2007 12:15 Nasti ist offline E-Mail an Nasti senden Beiträge von Nasti suchen Nehmen Sie Nasti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.10.2007 um 12:15 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Nasti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

lilly72
Alles wird gut


images/avatars/avatar-886.gif
[meine Galerie]


Dabei seit: 29.03.2007
Beiträge: 5.578


Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bogota
Alberto Vazquez-Figueroa


"Wenn Sie wirklich wollen, dass ich Ihnen mein Leben erzähle, Senor, werde ich es tun. Ich weiß zwar nicht, wozu es gut sein soll, aber wenn Sie von so weit hergekommen sind, werden Die wohl Ihre Gründe haben. Am liebsten würde ich damit anfangen, wann und wo ich geboren wurde, aber ich weiß weder das eine noch das andere. Meine Mutter muss es vergessen haben, und sie wäre die einzige gewesen, die es hätte wissen können, falls meine Geburt irgendwo registriert wurde. Was ich nicht glaube. Meine Mutter war nämlich eine Hure."

Wie Ratten hausen sie in den Abwasserkanälen, und für eine Handvoll Pesos werden sie zu sicarios - zu Mödern: die Straßenkinder von Bogota. Ausgestossen, vergessen und verraten, sind sie die Ärmsten der Armen in einem Dschungel aus Beton, Angst, Haß und Verfolgung. Jesus Chico Grande ist einer von Ihnen.

ISBN 3-7645-7666-9

__________________
Die Wahrheit
lügt in der Mitte

Liebe Grüße
Lilly

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von lilly72: 17.10.2007 12:54.

17.10.2007 12:54 lilly72 ist offline E-Mail an lilly72 senden Beiträge von lilly72 suchen Nehmen Sie lilly72 in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 17.10.2007 um 12:54 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User lilly72 wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

ufo
unregistriert
Ein Buch für Kinder im Umgang mit Feuer! Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

"Upsi und der grüne Drache machen Feuer"
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Newsletter Sonderpublikationshinweis vom 08.12.2008
Weihnachtsgeschenk: Upsi - das Kinderbuch über den Umgang mit Feuer
Mit Unterstützung des Arbeitsministeriums hat die Aktion "Das sichere
Haus" und die Unfallkasse Berlin das Kinderbuch "Upsi und der grüne
Drache machen Feuer" herausgegeben. Passend zur Weihnachtszeit starten
Upsi und seine Freunde, um auf dem Schiff "Sturmtüte" so richtig schön
Weihnachten zu feiern.
Feuer zieht Kinder magisch an
Während die Geschichte die Kinder in ihren Bann zieht, finden Eltern
und andere Erwachsene im Anhang viele Tipps und Ideen, wie sie ihrem
Nachwuchs den sicheren Umgang mit dem Feuer nahe bringen können. Feuer
übt auf Kinder eine magische Anziehungskraft aus, und viele Kinder
machen die ersten Erfahrungen mit dem Feuer beim heimlichen Zündeln.
Denn im heutigen Alltag fehlen weitgehend Anlässe, mit Feuer umzugehen.
Kaum jemand heizt noch mit einem Kohleofen, verbrennt Gartenabfälle oder
kocht mit Gas. Wenn Kinder sich dann selbstständig Zugang zu
Feuerquellen verschaffen, fehlt ihnen häufig die Übung und die
realistische Einschätzung der Gefahren. Dies zeigt sich auch daran, dass
mehr als die Hälfte der Brandstiftungen auf Kinder unter vierzehn Jahren
zurückzuführen sind. Absichtlich wurden die Brände von ihnen
größtenteils nicht gelegt. Nicht immer kommt es dabei zu einem
Unfall - aber leider viel zu oft. Die Folgen reichen von kleinen
Brandwunden über Rauchvergiftungen bis hin zu Wohnungsbränden mit
Todesopfern.
Verbrühen und verbrennen - Sicherheit schon für die Kleinsten
"Upsi und der grüne Drache machen Feuer" setzt deshalb mit einer
kindgerechten Geschichte um das Verbrennen und Verbrühen schon bei den
ganz Kleinen an. So verbrüht sich Oma Käthe, die ansonsten so patente
Kapitänin der "Sturmtüte", ausgerechnet einen Tag vor Weihnachten die
Hand beim Putzen des Herdes. Mit der verletzten Hand kann Oma Käthe
natürlich nichts mehr anfassen - und das vor Weihnachten, wo doch
noch so viel zu tun ist ...!
Gut, dass Upsi und seine Freunde so mutig und pfiffig sind und es sogar
schaffen, eine Art Weihnachtsbaum in die urige Kombüse zu bringen. Das
hat natürlich nur so gerade eben noch geklappt, denn in der eisigen
Landschaft, in die Upsi, Jojo und der ewig nörgelige Kaktus (ein echter
Miesepeter) aufbrechen, um nach dem passenden Baum zu suchen, drohen sie
zu erfrieren. Und auch das Lagerfeuer zum Aufwärmen hat seine Tücken: Es
wächst sich zu einem dramatischen Flächenbrand aus - in letzter Sekunde
gerade noch gelöscht.
Kinder lernen den Umgang mit Feuer
Neben dieser spannenden Geschichte, geschrieben von Maria Garcia und
liebevoll illustriert von Christoph Hager, erfüllt "Upsi und der grüne
Drache machen Feuer" auch einen pädagogischen Zweck. Der Anhang bietet
eine Anleitung, nach der Kinder Schritt für Schritt von ihren Eltern
oder Großeltern lernen, eine Kerze anzuzünden. Und damit Ihnen und Ihren
Kindern nicht das gleiche Verbrüh-Missgeschick am Herd passiert wie Oma
Käthe, zeigt Upsi auch noch, wie er "Oma Käthes Kartoffelsuppe" für vier
Personen zubereitet.
Bezugsadresse:
Das Buch "Upsi und der grüne Drache machen Feuer" kann gegen Einsendung
von Briefmarken im Wert von 4,00 Euro bestellt werden bei der:
Aktion DSH, Stichwort "Upsi-Feuer (BMAS)"
Holsteinischer Kamp 62
22081 Hamburg.


Mit freundlichen Grüßen
Ihr Bundesministerium für Arbeit und Soziales


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Öffentlichkeitsarbeit und Internet
Wilhelmstraße 49
10117 Berlin
Internet: http://www.bmas.de/
E-Mail: info@bmas.bund.de
18.12.2008 10:04
Dieser am 18.12.2008 um 10:04 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User ufo wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Seiten (8): « erste ... « vorherige 6 7 [8] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Bücherecke_alt
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™