Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 7 Mitglieder
- davon 3 unsichtbar
- 17 Besucher
- 24 Benutzer gesamt

Frau Gemüsetopf
kükenmama
moosi
Nenchen

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:

dostephjesus (37)
Gabriele Schulz (50)
kitz28 (44)
Manu42 (48)
mausepuppelienchen (41)
menolly (38)
Seattle (28)

neuste Mitglieder
» Jennie78
registriert am: 20.11.2017

» Merle
registriert am: 20.11.2017

» Suvette
registriert am: 19.11.2017

» Pflati
registriert am: 19.11.2017

» Aenche
registriert am: 18.11.2017


Team
Administratoren:
fausball
miwi
peutetre

Moderatoren:
Lexa
Saltatio
Stuntel

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- Fragebogen
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Drogen verstehen, Kinder lieben, Erziehung wagen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Drogen verstehen, Kinder lieben, Erziehung wagen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.945
Bundesland: Rheinland-Pfalz


Drogen verstehen, Kinder lieben, Erziehung wagen Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Drogen verstehen, Kinder lieben, Erziehung wagen


Autor: Edwin Hübner

Verlag: Mellinger

ISBN-Nummer: 3880693412

ISSN-Nummer: 978-3880693418




Beschreibung:

Beschreibung:

Die Drogenszene hat in den letzten Jahren ein beängstigendes Ausmaß angenommen. In einschlägigen Meldungen und Nachrichten in den Medien wird deutlich, daß tagtäglich Drogen und Drogenabhängigkeit für unsere Gesellschaft eine wachsende Bedrohung für eine immer größere Zahl von Menschen darstellt. Fast jeder von uns macht die bittere Erfahrung, daß auch im Familien- und Freundeskreis das Thema Drogen - und Sucht ganz allgemein - eine hautnahe Realität wird. Dementsprechend groß ist auch der Kreis der Ratsuchenden geworden. Gerade Eltern und Erzieher müssen sich zunehmend der Frage stellen:
Woher kommt diese wachsende Neigung zur Sucht?

Fragen, auf die es keine fertigen Antworten, für die es keine Rezepte gibt. Wir haben hier viele Unsicherheiten zu ertragen, viele Fragen auch an uns selbst zu richten.

Eine Frage rückt dabei, auch von den verschiedensten Fachbereichen aus, in das Zentrum der Betrachtung: Was haben die Drogensüchtigen, was haben die Kinder, was haben die Jugendlichen nicht bekommen? Ist die Neigung, seelische Defizite mit physischer Substanz auszugleichen, eine Antwort auf immer kälter werdende Beziehungsprozesse in unserer Zeit?

Edwin Hübner versucht in den vorliegenden Ausführungen, sich von ganz anderer Seite der Drogenfrage zu nähern. Dankenswerterweise wird in diesem Buch der Versuch unternommen, hinter die Kulisse der Problematik zu schauen.

In liebevoller, fleißiger Arbeit werden Substanzbetrachtungen vorangestellt, um dann die Verbindung zwischen der physischen Droge und den seelischen Defiziten in deutlicher, eindringlicher Sprache herauszuarbeiten.

Dem Verfasser ist es gelungen, ein Handbuch für Eltern und Erzieher zu schreiben, das in leicht verständlicher und dennoch fundierter und informativer Weise vielfältige Einblicke in und hinter das Drogenproblem gewährt.

Besonders hervorzuheben ist der hoffnungsvolle Ausblick in Kapitel 6 und 7: "Erziehung und Selbsterziehung" und "Schule als Entwicklungsraum", in dem mit kreativer Phantasie Angebote formuliert werden, die hoffen lassen, daß wir dem Drogenproblem in realistischer Weise etwas entgegenzusetzen haben.

Ich wünsche diesem Buch, daß es von vielen hilfesuchenden Lesern und Leserinnen zur Hand genommen wird, und daß es gelingen möge durch die Gedanken, die in diesem Buch entwickelt werden, ein positives, ein hoffnungsvolles Verhältnis zu unserer Zeit zu gewinnen.

Dabei wird nicht übersehen, daß die Drogen eine Bedrohung sowohl für den einzelnen, als auch für das gesamte soziale Umfeld darstellen.

Wenn die Drogenproblematik jedoch als Spiegel für gesellschaftliche, menschliche Defizite im sozialen Raum dient, und wir uns dadurch ermutigen lassen, in diesen Bereichen wacher, menschlicher, wärmer zu werden, dann haben wir auch eine Chance, die Macht der Drogen über die Menschheit zu brechen.



__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
27.05.2008 06:40 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 27.05.2008 um 06:40 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » Bücherecke » Drogen verstehen, Kinder lieben, Erziehung wagen
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™