Menü
» Portal
» Forum

» Registrieren
» Mitglieder
» Team

» Literaturliste
» Datenbank
» Treffen
» Seminare
» Galerie
» Landkarte
» Musteranträge
» Lexikon
» Abkürzungen

» Chat (direkter Zugang)

» Regeln
» F.A.Q
» Impressum
» Datenschutzerklärung

Private Nachrichten
Benutzername:

Passwort:

(Passwort vergessen ?)


Designauswahl
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Sie unterstützen unsere Arbeit wenn Sie hier bestellen:

Unterstützen Sie uns durch Ihren Einkauf bei Amazon

Boardsuche
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Wer ist Online ?
Zur Zeit im Forum unterwegs:
- 6 Mitglieder
- davon 1 unsichtbar
- 15 Besucher
- 21 Benutzer gesamt

ppapa
Siebenschlaefer
sternchen44
Sturmkind
TatSmit

Wer ist wo online?

Wer ist im Chat ?
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Geburtstage
Wir gratulieren zum Geburtstag:
Heute hat kein Mitglied Geburtstag.

neuste Mitglieder
» Eckhart
registriert am: 18.09.2019

» Pelle
registriert am: 18.09.2019

» leita
registriert am: 17.09.2019

» Snyder70
registriert am: 17.09.2019

» tikode
registriert am: 17.09.2019


Team
Administratoren:
fausball
miwi

Moderatoren:
Lexa

UserFragenAnonym:
UFA

Fachkraft:
Henrike Hopp
Heribert Giebels
Klaus Wolf
MuKiHilfswerk
Scharlotte


Links
zur Linkliste
- Anwälte des Pflegekinderwesens
- Erzieherische Unterstützung
- Fachkräfte des Pflegekinderwesens
- Ferienfreizeiten
- Forschung etc.
- Humor / diverse Links
- Kindergarten, Schule & Co.
- Pflegekinderwesen
- sonstiges
- Sport, Spiel und Freizeit
- Störungen/besondere Krankheiten von Kindern

Ihr Avatar
Sie sind nicht eingeloggt und können so diese Funktion nicht nutzen.

Datenbank
10 Neuste DB-Einträge:
- Checkliste zur Aufnahme von Kindern
- Newsletter 02/2014 zum Camp
- Aktualisierte Broschüre “Kinder- und Jugendhilfere
- Flyer
- Newsletter Dezember 2011
- Newsletter Dezember 2010
- Newsletter September 2010
- Bereitschaftspflegefamilie - Pflegeeltern.de
- Newsletter August 2009
- Newsletter April 2009


Top10 DB-Einträge:
- Offener Brief von Bereitschaftspflegeeltern
- “Nähe zulassen” – Ein Dokumentarfilm
- aktuelle Informationen zum Elterngeld
- Fragebogen
- Auswahl & Rolle des Gutachters im familiengerich..
- Verlinkung - Banner
- Handzettel
- Kick
- Newsletter August 2007
- Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vor


Literarturbox
hier klicken um zur
Literaturliste zu wechseln.


Das Forum sagt Danke
Ihnen fehlen die Rechte dazu um den Inhalt dieser Box zu sehen.

Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » „Heimerziehung wächst enorm an“ » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen „Heimerziehung wächst enorm an“
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz


„Heimerziehung wächst enorm an“ Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

„Heimerziehung wächst enorm an“

Steinfurt - Die Zahl der Fälle, bei denen das Jugendamt des Kreises die Familiengerichte eingeschaltet hat, verdoppelte sich von 2005 bis 2008 von rund 40 auf 80 Fälle. In rund 50 Fällen pro Jahr wird Erziehungsberechtigten das Sorgerecht entzogen. Jugendamtsleiterin Barbara Thomas und Heinz-Jürgen Walter, Leiter des Sozialpädagogischen Dienstes, nennen traurige Zahlen, auch wenn es keine Statistiken über Sorgerechtsentzüge gibt. Wenn es zum Äußersten kommt, muss dies für die betroffenen Kinder nicht automatisch Heimerziehung bedeuten. Ambulante Familienhilfen der unterschiedlichsten Art, Tagesgruppen, Bereitschafts- und Familienpflege sind Alternativen. Aber dennoch: „Die Heimerziehung wächst enorm an,“ berichtet Walter. Im Kreis gibt es aber viele Heime, so dass auch aus anderen Kreisen in das Steinfurter Land vermittelt wird. „In der Situation wie vor zwei bis drei Jahren, als wir unter zehn Einrichtungen auswählen konnten, sind wir aber nicht mehr, denn die Plätze in den Heimen sind fast alle belegt“, ergänzt Barbara Thomas. „Kevin lässt grüßen“, sieht Walter einen Grund für den Anstieg darin, dass Freunde, Nachbarn, Kindergärten und Schulen sensibler geworden sind, nachdem in Bremen ein zweijähriges Kind von seinem Ziehvater zu Tode gequält und anschließend in einem Kühlschrank versteckt wurde............



Weiterlesen, Quelle und Rechte: http://www.ahlener-zeitung.de/lokales/kr...t_enorm_an.html

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
17.07.2009 08:06 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 17.07.2009 um 08:06 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Themenstarter Thema begonnen von Reica

Bessere Vorsorge erspart Heimkosten Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Bessere Vorsorge erspart Heimkosten

Seelow (MOZ) Der erste Sozialbericht über die Lage der Kinder und Jugendlichen in Märkisch-Oderland liefert viel Diskussionsstoff. Der Erste Beigeordnete Lutz Amsel (Linke) informiert, dass erste Handlungsempfehlungen bereits umgesetzt werden.

Für Emanuel Adam war es eine besondere Abschlussprüfung. Der Student der Frankfurter Viadrina-Universität präsentierte als seine Abschlussarbeit zum Bachelor den Sozialbericht von Märkisch-Oderland. Nach der Stadt Frankfurt (Oder) ist Märkisch-Oderland bisher der einzige Kreis im Land, der solch einen Bericht erarbeiten ließ. Für seine fundierte Arbeit erhielt der Student vor dem Kreistag höchstes Lob. Nun kam auch die Anerkennung der Professoren. Lutz Amsel nahm selbst an der Prüfung teil und freute sich mit dem jungen Mann, der die Note eins erhielt. Emanuel Adam hat damit seine Feuerprobe als künftiger Politikwissenschaftler bestens bestanden..................

...................Jetzt stellten sich erste Erfolge ein. Amsel nennt den Bereich der erzieherischen Hilfen im stationären Bereich. Bei der Gruppe der Minderjährigen wurden die Ausgaben von 7,7 auf 7,6 Millionen Euro gesenkt, bei der Gruppe der Volljährigen sogar von 900 000 auf 500 000 Euro. Noch günstiger hätten sich die Kosten bei der stationären Eingliederungshilfe entwickelt. Sie sanken von 2,1 Millionen auf 550 000 Euro. Geringer waren im vergangenen Jahr auch die Kosten des Landkreises für die Unterbringung in Pflegefamilien. Sie sanken von 1,4 Millionen auf 700 000 Euro.

"Das zeigt, dass unser Maßnahmepaket, mit dem wir auf mehr ambulante als stationäre Betreuung zielen, erste Früchte trägt", sieht es Amsel. Er unterstreicht die Mitwirkung der freien Träger, die mit eigenen Maßnahmekatalogen und Konzepten in ihren Einrichtungen diese Ergebnisse maßgeblich mit ermöglichten. Im gleichen Zug stiegen die ambulanten Hilfen um 400 000 auf jetzt 2,4 Millionen Euro.

Eingeschlossen ist hier auch die verstärkte Wirkung des Jugendamtes in Familien. Bis Juni gab es in MOL 104 gemeldete Fälle von Kindeswohlgefährdung - mit 216 Betroffenen. Die Menschen sei durch öffentlich werdende Fälle deutlich mehr für dieses Thema sensibilisiert, so die Erfahrung von Amsel und seinen Mitstreitern. Meldungen kommen nicht nur von Nachbarn, sondern auch von Ärzten, Krankenhäusern oder der Polizei. Möglich sei das umgehende Eingreifen zum Wohle der Kinder durch Fachleute des Jugendamtes nur durch die personelle Verstärkung. Deshalb sieht Amsel den Vorwurf der Kleinen Liga, dass der Kreis statt der fachlichen nur die Kostendeckung im Blick hat, als nicht gerechtfertigt.


Alle Informationen, Quelle und Rechte: http://www.moz.de/index.php/Moz/Article/...eelow/id/289443

__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
28.07.2009 06:33 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 28.07.2009 um 06:33 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

stille Träne
unregistriert
RE: Bessere Vorsorge erspart Heimkosten Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Weiss nicht ob man hier normalerweise antwortet
Muss aber sagen , das klar ist , das die Kosten gesenkt wurden , da die Kinder sehr oft in der LF bleiben , obwohl die Zustände verheerend sind......

Bravo fürs sparen Deutschland ... Ironie

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von stille Träne: 28.07.2009 07:27.

28.07.2009 07:26
Dieser am 28.07.2009 um 07:26 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User stille Träne wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Reica Reica ist weiblich
gehört zum Inventar


images/avatars/avatar-1306.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 31.05.2005
Beiträge: 20.946
Bundesland: Rheinland-Pfalz

Themenstarter Thema begonnen von Reica

Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

hallo stille träne,

Zitat:
Weiss nicht ob man hier normalerweise antwortet


na sicher kannst du, und auch alle anderen, hier antworten Daumen


__________________
Liebe Grüße von Reica



Wir leben auf Kosten unserer Zukunft.....also auf Kosten unserer Kinder!!!
28.07.2009 07:29 Reica ist offline E-Mail an Reica senden Homepage von Reica Beiträge von Reica suchen Nehmen Sie Reica in Ihre Freundesliste auf AIM-Name von Reica: Reica1
Dieser am 28.07.2009 um 07:29 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Reica wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Lümmelmutti Lümmelmutti ist weiblich
Azubi


images/avatars/avatar-473.jpg
[meine Galerie]


Dabei seit: 04.07.2006
Beiträge: 2.358


Heimerziehung wächst enorm an Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Super gespart Deutschland und dafür gibt es eine EINS und dieser Student kann nun in der KINDERPOLITIK schön weiter sparen

und das in einem Landkreis wo die Arbeitslosenzahl sehr hoch ist und es vielleicht noch mehr Kinder gibt an denen nicht unbedingt gespart werden sollte

Auch FF(Oder) ist da ja wohl gefärdet und liegt nun leider auch mal im NEUEN LAND

Bei Steinfurt sieht es da dann wohl anders aus wenn sich die Zahlen dort NUR verdoppelt haben in angegebenen Jahren

Aber ist es nicht traurig das es diese Statistik nur zweimal bis her gibt und nicht mehr zum Vergleichen z.B. aus "reichen" Bundesländern
WER WIE und WO noch an den KINDERN gespart werden kann /könnte und es den Kids dann sozial noch schlechter geht ODER BESSER steht ja wohl in den Sternen

__________________
Das Leben ist wie ein Theater Stueck doch leider ohne Generalprobe
Drum SINGE;LACHE;TANZE oder WEINE ehe der Vorhang fällt
28.07.2009 08:11 Lümmelmutti ist offline E-Mail an Lümmelmutti senden Beiträge von Lümmelmutti suchen Nehmen Sie Lümmelmutti in Ihre Freundesliste auf
Dieser am 28.07.2009 um 08:11 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User Lümmelmutti wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

stille Träne
unregistriert
RE: Heimerziehung wächst enorm an Diesen Beitrag editieren/löschen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag einem Moderator melden   Zum Anfang der Seite springen

Heul Heul Heul Heul
28.07.2009 09:42
Dieser am 28.07.2009 um 09:42 Uhr verfasste Beitrag gibt nur die Meinung von User stille Träne wieder, nicht die der Boardadministration. Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Pflegeeltern.de » Das schwarze Brett » Medien » „Heimerziehung wächst enorm an“
Das Forum von Pflegeeltern für Pflegeeltern
sitemap

Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH Style By D€NiS™