Pflegeeltern.de (http://www.pflegeeltern.de/index.php)
- Das schwarze Brett (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=1)
-- Links (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=30)
--- Petition für schnellere Verfahren zum Kindeswohl! (http://www.pflegeeltern.de/thread.php?threadid=74218)


Geschrieben von Chris am 17.01.2019 um 13:51:

Daumen hoch! Petition für schnellere Verfahren zum Kindeswohl!

Hallo an alle,

Ich bin Dauerpflegemutter von 2 Kids. Unsere "Große" - 6 Jahre ist seit 3,5 Jahren bei uns. Davor war sie 9 Monate in der Bereitschaft. Für ein Kind mit Bindubgsstörung war der Wechsel nach so langer Zeit ein heftiger emotionaler Schlag...

In der Petition geht es darum die Verfahren zu beschleunigen. Die Zahl der Unterschriften geht nur schleppend voran.

Da dieses Thema und alle direkt betrifft hoffe ich auf viele mitunterschreiber hier und auch auf das weiterleiten der Petition in euren Freundes- und Familienkreisen.

Die Kids sagen DANKE!!!

https://www.openpetition.de/petition/online/schnellere-entscheidungen-fuer-das-kindeswohl



Geschrieben von meer2000 am 17.01.2019 um 22:21:

 

Danke für den Link. Habe bereits unterschrieben. Ein unglaublich wichtiges Anliegen!!!
Ich denke unsere PT hätte weniger Probleme, wenn sie nicht nach Geburt 8 Monate in einer Bereitschaftspflege untergebracht worden wäre. Und das, obwohl ihre älteren Geschwister alle in Pflegefamilien untergebracht waren und fest stand, dass sie nicht bei der LM leben würde. Dennoch wurde sie in diesen so wichtigen Lebensmonaten zwischengeparkt, bis das ganze rechtliche Prozedere abgeschlossen war. Die Folgen dieses aus unserer Sicht vermeidbaren Bindungsabbruchs trägt sie wahrscheinlich lebenslang Zerknirscht



Geschrieben von Fever pitch am 17.01.2019 um 22:52:

  RE: Petition für schnellere Verfahren zum Kindeswohl!

Hab auch unterschrieben... Aktuell ein Kind, als Ngb aufgenommen, vor kurzem den ersten Geburtstag hier gefeiert und kein Ende in sich, ein wirklich tolles, gesundes Kind... Und wir sind Bereitschaftspflege. so traurig!



Geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 08:34:

 

Danke euch fürs mitmachen und unterstützen!

Ich habe die letzte Woche erst davon erfahren und sehe wie langsam sich die Unterschriftenzahl entwickelt. Wäre es ein Tiervideo mit einer lustigen Panne wären die 50.000 schon erreicht. So ein Thema ist aber nach 2 Monaten erst bei 2%! In was für einer Gesellschaft leben wir denn?

Ich drücke Tabea die Daumen dass wir alle zusammen es schaffen sie nach Berlin zu kriegen damit sie vorsprechen kann! Vielleicht können wir den Kids den weg zumindest etwas weniger schwer machen...

LG

Chris



Geschrieben von Lexa am 18.01.2019 um 11:14:

 

Mich haben die 2% auch sehr erschreckt, ich hab es schon vor einer Weile auf FB geteilt, aber es waren null Reaktionen.
Es ist ein Randthema einer Randgruppe, so bitter wie es ist.

Öffentlich wird man auf Pflegeeltern immer nur dann aufmerksam, wenn irgendwo PE versagt haben.



Geschrieben von anni59 am 18.01.2019 um 12:25:

 

Habe auch schon unterschrieben und erzähle es weiter.



Geschrieben von Min am 18.01.2019 um 12:54:

 

Zitat:
Original von anni59
Habe auch schon unterschrieben und erzähle es weiter.


ich ebenso



Geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 13:16:

 

Danke an alle! 50.000... das müssen wir schaffen... hat jemand Zugang zur Presse oä, dass wir mediale Aufmerksamkeit erzeugen können? Gott weiß wir haben genug Beispiele parat um das Thema auch Außenstehenden greifbar machen zu können... kurze Zusammenfassung der 6 Jahre meiner Tochter reichen schon um Verständnis und Mitgefühl zu starten... wahrscheinlich müssen wir es auf die Emotionale Ebene bringen...

LG

Chris



Geschrieben von moosi am 18.01.2019 um 13:58:

 

Inzwischen halte ich die Plattform für sinnlos. Abgesehen von der Sammlung für die Psychotherapeuten ist in letzter Zeit keine Sammlung für ein Anliegen auf Bundesebene verhungert. Schaut euch mal bei den Statistiken um.

Der gegenteilige Effekt ist dann: Wenn so wenige unterschreiben, ist es ja wohl nicht so wichtig.



Geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 15:33:

 

Hi Moosi,

Ist das wirklich deine Sicht der Welt? Vielleicht muss man auch ab und zu Zeit und Schweiß in etwas stecken was es wert ist. Ich denke eher dass das Problem vielen nicht bewusst ist bzw. die meisten nichts über Pflege etc. wissen und es somit falsch einschätzen. Müssen wir dann nicht aufklären und Bewustsein bei der breiten Masse schaffen?

LG

Chris



Geschrieben von Delfine am 18.01.2019 um 16:03:

 

Ich habe auch unterschrieben. Unsere DPT war nach der Geburt 11 Monate in BSP.



Geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 16:04:

 

Wie schade! Ihr hättet sie so super klein haben können!



Geschrieben von moosi am 18.01.2019 um 19:08:

 

Zitat:
Original von Chris
Hi Moosi,

Ist das wirklich deine Sicht der Welt? Vielleicht muss man auch ab und zu Zeit und Schweiß in etwas stecken was es wert ist. Ich denke eher dass das Problem vielen nicht bewusst ist bzw. die meisten nichts über Pflege etc. wissen und es somit falsch einschätzen. Müssen wir dann nicht aufklären und Bewustsein bei der breiten Masse schaffen?

LG

Chris


Nein, Chris, das ist nicht meine Sicht der Welt sondern meine Sicht der Petitionsplattform.

Mach Dir bitte mal die Mühe, eine erfolgreiche Petition auf Staatsebene zum Thema Familie zu finden. Und schreib es hier auf, wenn du eins gefunden hast.



Geschrieben von moosi am 18.01.2019 um 19:25:

 

Openpetition ist übrigens eine private Plattform, ähnlich change.org.

Für den Petitionsausschuss ist die private Petition übrigens nicht bindend. Der Petitionsausschuss des Bundestags ist an seine eigen Plattform gebunden, zu finden unter https://epetitionen.bundestag.de/epet/petuebersicht/mz.nc.html

Die Landtage haben ebenfalls offizielle Plattformen. Dort laufen aber nur selten Petitionen, bei denen man mitzeichnen kann. Bei Kommunen scheinen die Privaten durchaus erfolgreich sein. Aber auch vor Ort kann die Stadt selber eine Plattform einrichten, und die private ist nicht mehr zwingend.



Geschrieben von Delfine am 18.01.2019 um 19:26:

 

Zitat:
Original von Chris
Wie schade! Ihr hättet sie so super klein haben können!


Ja, sie ist jetzt knapp 11 Jahre alt, und wir haben neben dem FAS bestimmt 5-6 Jahre mit einer Bindungsstörung gekämpft.



Geschrieben von moosi am 18.01.2019 um 19:28:

 

Von 4.744 Bundestags-Petitionen seit 2011 haben 19 (Neunzehn) die Schwelle von 50.000 überschritten.



Geschrieben von Chris am 18.01.2019 um 19:45:

 

@Moosi,

Heißt es, dass selbst wenn Tabea mit der Petition die 50T knacken kann, sie nicht zwangsläufig vorsprechen darf? geschockt

Dabei wäre es gerade ein Thema fürs Vorsprechen. Auf die Emotionale schienen bringen. Ggf basiert auf 2-3 echten Beispielen um es zu veranschaulichen. Real zu machen selbst für dem de nicht täglich damit zu kämpfen hat... geschockt



Geschrieben von moosi am 18.01.2019 um 20:19:

 

Chris,
die Frage stellt sich erst dann, wenn bei openpetition erstmals die Schwelle überschritten würde.

Meine Befürchtungen dazu sind:
Mailanschriften und damit verbundene Postanschriften sowie Geburtsdaten sind sehr viel wert. Das Weitergeben ist zwar verboten, aber Klauen?



Geschrieben von Kimba am 01.04.2019 um 11:43:

  RE: Petition für schnellere Verfahren zum Kindeswohl!

Ich schiebe das Thema Onlinepetition zur Verweildauer in Bereitschaftspflege nochmal nach oben.

https://www.openpetition.de/petition/online/schnellere-entscheidungen-fuer-das-kindeswohl



Geschrieben von Mummyforhelp am 01.04.2019 um 17:28:

 

Super das Du dran bleibst, wir geben bald eine Maus nach 23 Monaten und 6 Tagen in DP, körperlich gesund, kein FAS, keine Drogen. Wir wissen halt nicht was die lange Bereitschaft für Folgen hat.
Das ist nicht das erste Mal, so lange. Unsere erste Maus war 23 Monate und 8 Tage bei uns.
Echt traurig Das ist zum....

Lg



Geschrieben von charly78sabine am 01.04.2019 um 18:32:

 

Ich habe unterschrieben. Danke für den Link.



Geschrieben von Jacky2017 am 01.04.2019 um 20:56:

 

Wir haben auch unterschrieben und Freunde informiert.
Ganz lieben Dank für dein Engagement.



Geschrieben von Alexandra am 01.04.2019 um 22:58:

 

Ich habe auch unterschrieben. Super wichtig! „Meine“ Babys hatten bislang zwar immer Glück; aber bei Kolleginnen erlebe ich das Problem leider viel zu oft.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH