Pflegeeltern.de (http://www.pflegeeltern.de/index.php)
- Das schwarze Brett (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=1)
-- Anfragen zu Diplomarbeiten, Studien etc. (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=109)
--- Studien Pflegetöchter für Workshops zur Sekundärprävention nach sexuellen Übergriffen in der Kindheit gesuch (http://www.pflegeeltern.de/thread.php?threadid=62187)


Geschrieben von miwi am 05.06.2015 um 17:52:

  Pflegetöchter für Workshops zur Sekundärprävention nach sexuellen Übergriffen in der Kindheit gesuch

Das Deutsche Jugendinstitut und das Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstitut Freiburg und Berlin suchen im Rahmen eines Angebots zur Sekundärprävention noch Pflegetöchter im Alter von 15-20 Jahren, die Interesse haben am unten beschriebenen Workshop teilzunehmen.

Pflegetöchter für Workshops zur Sekundärprävention nach sexuellen Übergriffen in der Kindheit gesucht!

Ein aktuelles Forschungsprojekt vom Deutschen Jugendinstitut München und dem Sozialwissenschaftlichen FrauenForschungsInstitut Freiburg und Berlin befasst sich mit der Prävention erneuter sexueller Viktimisierung (Prozess des Opferwerdens) und soll zu einem besseren Verständnis über relevante Risiken und Schutzprozesse beitragen. Ziel ist, dass betroffene Mädchen bzw. junge Frauen die Möglichkeit haben, trotz schlechter Erfahrungen gute Beziehungen zu führen.

Die sexualpädagogischen Workshops werden in den Regionen München/Bayern, Berlin-Brandenburg und Freiburg/Breisgau durchgeführt. Behandelt werden Themen wie Vertrauen und Eifersucht, Abhängigkeit und Abgrenzung, Wünsche und Ängste, verletzt werden und verletzen, kritische Situationen vermeiden und in nicht vermeidbaren riskanten Situationen handeln und entscheiden können, auf sich aufpassen und sich schützen können.

Die Workshops werden von den Mädchen bzw. jungen Frauen bewertet. Dazu werden sie vor und nach dem Workshop befragt. In den Interviews wird u.a. ihre individuelle Sicht auf die Problematik und ihre Vorstellungen was helfen kann erfragt.

Zusätzlich erhalten interessierte Pflegeeltern(teile) eine kostenlose Fortbildung zum Thema Reviktimisierung (Einmal Opfer, immer Opfer). Diese Angebote sind Teil eines Forschungsprojekts, das im Rahmen der Förderlinie Sexuelle Gewalt in pädagogischen Kontexten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird.

Dazu suchen wir zeitnah Mädchen/junge Frauen im Alter von 15 bis 20 Jahren, die in Pflegefamilien untergebracht sind/waren.

Kontakt und weitere Informationen:
Dr. Inken Tremel, tremel@dji.de 089-62306-302
Prof. Dr. Barbara Kavemann, soffi-berlin@web.de 030-6914-832

Deutsches Jugendinstitut e.V.
Abteilung Familie und Familienpolitik
Fachgruppe 3 "Familienhilfe und Kinderschutz"
Prävention von Reviktimisierung bei sexuell missbrauchten Jugendlichen in Fremdunterbringung
www.dji.de/reviktimisierung


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH