Pflegeeltern.de (http://www.pflegeeltern.de/index.php)
- Das schwarze Brett (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=1)
--- Medien (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=3)
---- Fernseh- und Radiotipps, sowie Videos im Netz (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=230)
----- Ich bin entsetzt (http://www.pflegeeltern.de/thread.php?threadid=58871)


Geschrieben von Twix am 04.08.2014 um 16:23:

Ich bin entsetzt

http://www.chillpanda.net/1300/stoppt-die-wahnsinnige/


ohne Worte...Ich bin ganz entsetzt was man hier sieht. Und hoffe noch auf einen Irrtum. Was tut sie den Kindern an. Ich dachte an eine Schlenkerpuppe und bin immer noch geschockt. Schreck



Geschrieben von leasingmama am 04.08.2014 um 16:28:

 

Veröffentlicht am 01.03.2012



Geschrieben von honeybee am 04.08.2014 um 20:01:

 

Scheint aus dem Land zu sein, in dem man Neugeborene in Eiswasser schmeisst, um sie abzuhärten.

Ich konnte mir das nicht bis zum Ende anschauen.



Geschrieben von Twix am 04.08.2014 um 20:36:

 

verwirrt wie bitte? Eiswasser?



Geschrieben von PlunderHolunder am 04.08.2014 um 20:38:

 

Genau: Loch ins Eis hacken und Baby zum Guru ins Wasser werfen.
Ich könnt' .... Schreck böse



Geschrieben von blueboom am 04.08.2014 um 20:50:

 

Ich habe selbst so was ähnliches ausprobiert - nach heißer Sauna (eigentlich Damfbad) direkt ins Schnee - tut gar net weh Daumen

Da wo es üblich ist - überlebt man nicht anders - viel zu kalte Wintermonate (oft ohne Heizung - unter 13 Grad in der Wohnung!) - Abhärtung bringt Gesundheit mit!



Geschrieben von Ivory1103 am 04.08.2014 um 20:52:

 

das ist ja sowas von GRAUENHAFT, ich konnte es mir nicht lange anschaun! Schreck Was es Alles gibt Schreck Schreck Schreck



Geschrieben von Silberfrau am 04.08.2014 um 21:41:

 

Ohne Worte!!!!!
Einfach unglaublich......



Geschrieben von Sadiria am 05.08.2014 um 07:18:

 

Sorry, das kann ich mir nicht anschauen!!!!
Das ist Kindesmisshandlung - kein Trend!
Da wird mir vom Anschauen schon schlecht - die Ärmchen verdreht.....! Wie kann man ein Kind nur an einem Körperteil halten und durch die Luft wirbeln! Was muss so ein armes Baby fühlen, wenn so eine wildfremde Spinnerin kommt und ihm so weh tut?
Nein - das geht gar nicht!!!! Auch nicht unter der Rubrik "andere Länder, andere Sitten"!



Geschrieben von Snickers am 05.08.2014 um 08:58:

 

Ich frage mich, ob durch die ruckartigen Bewegungen nicht ausreichen für ein Schütteltrauma und Gehirnschäden??? Zerknirscht



Geschrieben von leasingmama am 05.08.2014 um 09:59:

 

Ihr habt ja völlig Recht.

Aber das Video läuft schon über 2 Jahre allein durch Facebook und Youtube.

Zig Unterschriftenaktionen dagegen haben sich weltweit gebildet.

Und wir alle wissen, was mit Kindern angestellt wird, denn viele von ihnen leben ja in PF.

Das Eisbaden finde ich auch sehr grausam, aber in Ländern mit teilweise über 50° minus und unzureichenden Heizungen eine Tradition, die beim schlichten Überleben helfen soll.

In Afrika gibt es einen Stamm, da werden Mädchen während der ersten Periode auf einem Brett festgebunden und allein in die Wildnis gelegt. Überleben sie sind sie heiratsfähig

Andere Stämme legen Neugeborene 24 Stunden beiseite. So überleben nur die Stärksten, die Schwachen sterben.

Dann gibt es in Indien Mädchen, die sich einer Massenvergewaltigung unterziehen müssen, weil ihr Bruder ein anderes Mädchen angemacht hat.

Es gibt diese Rituale und so viele schlimme Dinge, die wir nie verstehen werden.

Ändern werden wir sie von hier aus auch nicht.



Geschrieben von PlunderHolunder am 05.08.2014 um 11:09:

 

Und wir machen uns Gedanken über PTBS, dadurch, dass Mama das Baby mal fünf Minuten hat schreien lassen.... :( .....



Geschrieben von Snickers am 05.08.2014 um 11:16:

 

Ja.

Leasingmama, du hast die Beschneidungen vergessen. böse

Manchmal frage ich mich auch: Warum sind die Kinder aus diesen Kulturen nicht alle veraltensauffällig und schwer beeinträchtigt aufgrund der schweren Traumatisierungen, die ja quasi zum Alltag bzw zu jedem Kinderleben dazu gehören? verwirrt



Geschrieben von leasingmama am 05.08.2014 um 13:07:

 

Zitat:
Original von PlunderHolunder
Und wir machen uns Gedanken über PTBS, dadurch, dass Mama das Baby mal fünf Minuten hat schreien lassen.... :( .....


Zitat:
Original von Snickers

Manchmal frage ich mich auch: Warum sind die Kinder aus diesen Kulturen nicht alle veraltensauffällig und schwer beeinträchtigt aufgrund der schweren Traumatisierungen, die ja quasi zum Alltag bzw zu jedem Kinderleben dazu gehören? verwirrt


Natürlich ist das, was die Frau mit dem Baby machte auch für mich ein NoGo.

Aber manchmal denke ich, dass wir mit unserem Vernunfthandeln viel mehr Schaden anrichten als Nutzen.
So vieles wird hinterfragt und nicht einfach als gegeben hingenommen. Welche Chance haben Bauchgefühl und Instinkte gegen schlaue Bücher. Als mein erstes LK unterwegs war wollte ich natürlich alles richtig machen. Hab gelesen was ging, die Eltern aboniert und mich selbst damit letztendlich total verunsichert.
Schauen wir mal in die Tierwelt. Wie werden Hunde bzw. Wölfe im Rudel sozialisiert ? Werden sie übermütig gibt es einen Biss oder einen Pfotenhieb. Soll nicht den Hintern voll verteidigen, das kommt für mich nicht in Frage.
Aber diskutieren wir mit unseren Kindern nicht oft viel zu viel ? Ist eine direkt folgende Konsequenz in Form einer angemessenen Strafe nicht viel bsser für ein Kind zu verstehen als ewig langes Sabbeln, was die Kleinen an sich ablaufen lassen ?



Geschrieben von Manisol am 05.08.2014 um 13:17:

 

Ich glaube in unserer Gesellschaft ist nicht das Hauptproblem, das so viele Kinder schlimmes erleiden müssen(das ist natürlich trotzdem sehr schlimm und muss vermieden werden wann immer es geht), sondern das die Erwachsenen ihre klare Linie verloren haben. Alle diese Menschen mit ihren Traditionen von denen geschrieben wurde, die sind überzeugt von dem was sie tun und stürzen nicht sich und die Kinder in Unsicherheiten. Wir Eltern müssen eins ganz bestimmt sein, nämlich sicher in unserem Handeln. Aber nichts ist aus meiner Sicht schwieriger in dieser Gesellschaft, in der jeder weiß wie es besser geht.

(sorry aber dieses Thema liegt mir einfach sehr am Herzen.)



Geschrieben von Snickers am 05.08.2014 um 13:25:

 

Zitat:
Original von leasingmama

Aber manchmal denke ich, dass wir mit unserem Vernunfthandeln viel mehr Schaden anrichten als Nutzen.
So vieles wird hinterfragt und nicht einfach als gegeben hingenommen. Welche Chance haben Bauchgefühl und Instinkte gegen schlaue Bücher. Als mein erstes LK unterwegs war wollte ich natürlich alles richtig machen. Hab gelesen was ging, die Eltern aboniert und mich selbst damit letztendlich total verunsichert.
Schauen wir mal in die Tierwelt. Wie werden Hunde bzw. Wölfe im Rudel sozialisiert ? Werden sie übermütig gibt es einen Biss oder einen Pfotenhieb. Soll nicht den Hintern voll verteidigen, das kommt für mich nicht in Frage.
Aber diskutieren wir mit unseren Kindern nicht oft viel zu viel ? Ist eine direkt folgende Konsequenz in Form einer angemessenen Strafe nicht viel bsser für ein Kind zu verstehen als ewig langes Sabbeln, was die Kleinen an sich ablaufen lassen ?


Das sehe ich in gewissen Punkten genauso.
Ich finde schon, dass oft viel zu viel Tamtam um Kinder gemacht wird. Hier wird "gefördert", dort wird bespaßt. Kindergeburtstage brauchen Mottos, und die Eltern müssen sich damit übertrumpfen, wer den originellsten organisiert.
Kindern wird erklärt, es wird diskutiert, ihr Selbstbewusstsein soll ja keinen Schaden nehmen durch allzuklare Ansagen der Eltern usw.

Fraenkin hat in einem anderen Thread einen sehr treffenden Satz zu geschrieben:

Zitat:
Original von Fraenkin

Ich habe nie mein Leben nach den Kindern ausgerichtet, sondern die Kinder in das Leben mit eingebunden.
[/I]



Ich denke, das wäre ein guter Ansatz, um Kinder wieder einfach Kinder sein zu lassen und Erwachsene wieder Eltern.

Aber natürlich rechtfertigt das keine echte Misshandlung. Dieses "Kinderyoga" braucht es sicher nicht für die Gesundheit eines Kindes. (Wobei ich mich frage, was das nun mit Yoga zu tun haben soll.)
Andererseits ... wenn Neugeborene in Ländern mit Eiseskälte erst einmal zur Abhärtung in Eiswasser geworfen werden, dann würde mich das zwar gruseln, der Gedanke dahinter ist aber sicher nicht der der Misshandlung.

Man muss hier ganz klar unterscheiden, was die Gepflogenheiten eines Landes sind, und wo Misshandlung beginnt. (Eine Massenvergewaltigung gehört für mich ganz klar dazu, und auch in Indien ist das nicht erlaubt. Leider werden die Täter viel zu selten bestraft.)



Geschrieben von Sasa am 05.08.2014 um 17:34:

 

Zitat:
Original von Snickers
Ja.

Leasingmama, du hast die Beschneidungen vergessen. böse

Manchmal frage ich mich auch: Warum sind die Kinder aus diesen Kulturen nicht alle veraltensauffällig und schwer beeinträchtigt aufgrund der schweren Traumatisierungen, die ja quasi zum Alltag bzw zu jedem Kinderleben dazu gehören? verwirrt


Weil der Alltag dieser Kinder nicht der Gleiche wie der Kinder hier ist.



Geschrieben von mamivondrei am 05.08.2014 um 18:10:

 

Das Video ist ja schon etwas älter und im TV kam schon mal ein Bericht:
Ich kann nur hoffen, das das sich nicht ausbreitet. Konnte das Video nicht ganz anschauen.
Warum macht man so etwas? Hat diese Frau(en) gar kein Gefühl? Wenn ein
Baby so weint KANN das nicht ok sein. Warum kommt so Eine nicht wegen
Misshandlung in den Knast?
Bin nach wie vor fassungslos.



Geschrieben von leasingmama am 05.08.2014 um 18:18:

 

ist aus Anfang 2012. Niemand weiß, was mit der Frau passiert ist und ob überhaupt.



Geschrieben von Steinchen am 05.08.2014 um 23:56:

 

Zitat:
Original von Snickers
Ja.

Leasingmama, du hast die Beschneidungen vergessen. böse

Manchmal frage ich mich auch: Warum sind die Kinder aus diesen Kulturen nicht alle veraltensauffällig und schwer beeinträchtigt aufgrund der schweren Traumatisierungen, die ja quasi zum Alltag bzw zu jedem Kinderleben dazu gehören? verwirrt


woher weißt du, dass sie es nicht sind?
Wir haben mittlerweile einige Jugendliche aus "anderen Kulturen" hier in Obhut gehabt und ich kann sagen: Dinge wie Rücksicht nehmen, sich in andere einfühlen usw. können die meisten kaum oder gar nicht.



Geschrieben von Sasa am 06.08.2014 um 05:56:

 

Mangelndes Einfühlungsvermögen sowie nicht vorhandene Rücksichtnahme sind aber nicht immer Ausdruck eines Traumas.



Geschrieben von Bibichanoum am 06.08.2014 um 08:50:

 

Wenn die Kinder meiner Kolleginnen aus der Arbeit jemals PK werden sollten, wäre das größte Problem eher, dass sie Selbstbewußtsein und Durchsetzungsvermögen lernen müssten, da das in ihrer Herkunfstkultur nicht erstrebenswert ist.

Kulturmuster sind verschieden, aber noch verschiedener sind Familien in ihrem individellen Erziehungsstil.

Kann man halt nicht alles auf "Kultur" schieben.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH