Pflegeeltern.de (http://www.pflegeeltern.de/index.php)
- Das schwarze Brett (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=1)
-- Newsboard (http://www.pflegeeltern.de/board.php?boardid=68)
--- Forschungsprojekt Ressorce Pflegeeltern (http://www.pflegeeltern.de/thread.php?threadid=39561)


Geschrieben von miwi am 19.03.2011 um 23:50:

  Forschungsprojekt Ressorce Pflegeeltern

Gerne weisen wir nochmal auf das oben genannte Forschungsprojekt hin. Für das Frühjahr sind hier einige interessante Veröffentlichungen zu erwarten.

Hier erhalten Sie einen umfassenden Einblick in Ablauf, Forschungsergebnisse und Veranstaltungen des Forschungsprojektes Ressource Pflegeeltern.

Im Rahmen der Untersuchung werden Pflegemütter und Pflegeväter interviewt, die mindestens ein Kind mit einer chronischen Erkrankung oder Behinderung in ihre Familien aufgenommen haben. Die Analyse des Datenmaterials erfolgt vor dem Hintergrund der Belastungen und Ressourcen der interviewten Pflegeeltern.

Das Forschungsprojekt läuft seit dem 01.07.2009 und endet am 30.06.2011. Kooperationspartner ist der Zentrale Fachdienst zur Betreuung von Pflegekindern mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen der Diakonie Düsseldorf.

Das Forschungsprojekt steht unter der Leitung von Prof. Dr. Klaus Wolf (ZPE/Universität Siegen) und wird von Dipl. Päd. Dirk Schäfer durchgeführt.

Link: http://www.uni-siegen.de/ressource-pflegeeltern/index.html?lang=de

Unter anderem wurde dort die Diplomarbeit über die "Belastungen und Ressourcen von Pflegeeltern" - Analyse eines Pflegeeltern-Onlineforums (www.pflegeelternforum.de) veröffentlicht. http://www.pflegeeltern.de/thread_39560_Analyse-eines-Pflegeeltern-Onlineforums.html



Geschrieben von S.Dali am 11.04.2011 um 10:43:

  Forschungsprojekt Ressource Pflegeeltern

Hallo,
ich hatte die Gelegenheit, Frau Reimer, die Leiterin des Projekts bei der Vorstellung der Ergebnisse in Wiesbaden zu erleben. Sie hat sehr lebendig - aus der Sicht der Kinder - die Pflegeelternsituation geschildert.


Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH